Ein Tag für die Frauen

Weltfrauentag…und was hat er gebracht? Eine Ampelfrau für den Osten, eine Vorstandsfrau für einen bayrischen Autohersteller, und der Bundestag debattiert über die Quote – fast ohne Männer.

Da lobe ich mir die Gewerkschaftler in Heidelberg, welche heute auf dem Bismarckplatz Rosen für Passantinnen verteilten und mit dem Frauennotruf u. a. “Gleicher Lohn für gleiche Arbeit” einforderten.

In Baden-Württemberg besteht zwischen Frauen und Männern die größte unbereinigte Lohnlücke  (GPG) im Vergleich aller Bundesländer.

Der Begriff des „Gender Pay Gap“ (GPG) bezeichnet die in Prozent ausgedrückte spezifische Lohnlücke zwischen Frauen und Männern. Zu unterscheiden ist zwischen einer unbereinigten und einer bereinigten Lohnlücke.

2 thoughts on “Ein Tag für die Frauen

  1. Hallo Kalle,
    ob wir das jemals erleben werden – gleicher Lohn für gleiche Arbeit. Frauen werden so bezahlt, wie Männer. Seit ich in der Gewerkschaft bin, ist dieses Thema immer wieder mal auf der Tagesordnung. Auch durch die Änderung durch den Entgelttarif hat sich nicht viel bewegt, denke ich.
    Ich bin auch für mehr Frauenpower in den Betrieben, aber nicht durch eine verordnete Quote der Politik.
    Salut
    Helmut

Comments are closed.