Perche no?

Tür zum Wein AtriumWarum auch nicht, antwortet damals der Hofnarr, als ihm der Kurfürst anbot, das große Fass im Schlosskeller auszutrinken. Wohlgemerkt ein Holzfass mit 221.726 Litern Wein! Und so erhielt der Narr seinen Namen: Perkeo

Keine Bange, ihr müsst es ihm nicht nachmachen. Die kleine Anekdote dient nur zur Einstimmung auf meine heutige Tür: eine moderne Kellertür aus Holz und viel Glas mit steiler Treppe, bei der man den Kopf einziehen muss. Dahinter verbirgt sich eine liebevoll geführte Weinhandlung im Herzen der Heidelberger Altstadt. In ihrem Lagerkeller herrscht eine gleichbleibende Temperatur von 10 bis 15 Grad. Ideal für Weine!

Faziniert hat mich der idyllische Innenhof, wo im Sommer Weinproben angeboten werden, und der mit seinen Pflanzen und Fässern eine ganz besondere Atmosphäre ausstrahlt…

Innenhof

Leider schien zum Zeitpunkt der Aufnahme keine Sonne mehr, sonst wäre es noch gemütlicher…Die Tür ist zwar kein Türen-Highlight, aber das Drumherum fand ich klasse, dass ich es euch unbedingt zeigen musste. Eigentlich gehört eine alte Kellertür hierher, doch die Aufkleber für EC-Cash oder VISA würden diese ziemlich verunstalten.

Alte Weinflaschen  Tischgruppe im Innenhof

Von aussen ist die Weinhandlung kaum wahrnehmbar, aber ein absoluter Geheimtipp für Geniesser und Weinkenner. Zum Wohl!

Eingang zum Innenhof

Bitte verlinkt eure Beiträge wieder in den Kommentaren. Danke!

Logo Türprojekt

Projekt-TeilnehmerInnen:

Die 3kas ; Frau WaldspechtFrau Tonari ; TeufelsweibHexenhaus ; Doro ; Promocia ; Minibares ; Reflexionsblog ; Thea ; Rosenruthie ; Tränenherz ; Llewella ; Vivi ; Brigitte ; April ; Misslu ; Mathilda ; Bilderbuch ; Fotolinse ; Wortperlen; Angeloconcuore ; Psycho-Blog ; Sue’s Bilderblog ; Quizzy ; Katerchen ; Margarethe ; Biggy ; Gedankentheater ; Utopia ;

22 Gedanken zu „Perche no?“

  1. Das ist ein toller Beitrag und zum Teil auch sehr lustig, aber das ist ja beim Weintrinken ebenso, da wird die Zunge locker.
    Das ganze Drumherum, die Tür selber und das Ambiente gefallen mir sehr, da es wahrlich ein ganz idyllischer Ort ist, aber die Weinkenner wissen schon, wo und wie sie ihre Weine lagern, da paßt auch modern und altes sehr gut zusammen, was ich übrigens auch sehr gerne mag.

    Liebe Grüße zu dir und einen entspannten Donnerstag…vielleicht mit einem Glas Wein?…wünscht Mathilda 🙂

    Mein Beitrag: http://einfachtilda.wordpress.com/2012/10/25/macht-hoch-die-tur-2/

  2. Lieber Kalle, danke für diese schöne Story um das große Weinfass. Der Hof ist traumhaft, ob die Pflanzen, die Fässer, die Fassade, vor allen Dingen auch die Kleinigkeiten, wie die Flaschenwand, der Nähmaschinentisch. Die weiße Sitzgruppe so herrlich im Grünen, dass man sie fast nicht wahrnimmt. Die Tür ist natürlich wichtig, sonst käme nan nicht rein, aber sogar die offene Ausgangstür ich richtig schön mit dem Licht. Ok, das Auto können wir nicht wegzaubern, das gehört leider dazu, lach.
    Lieber Kalle, das gefällt mir sehr. Hier ist meine Tür, bei der ich leider nicht ganz nah dran war…
    http://minibares.wordpress.com/2012/10/25/macht-hoch-die-tur-13/
    Auf dass sich uns heute viele Türen öffnen bzw. wir schöne bewundern. deine Bärbel

  3. Ich trinke ja gerne mal ein Glas Wein, aber bei der Menge würde ich streiken! *lach*

    Solch alte Geschichten finde ich immer klasse. Dieser idyllische Innenhof gefällt mir, da macht sich so eine alte umfunktionierte Nähmaschine wirklich sehr gut!

    Meine Tür für diese Woche passt pefekt zu deinem Beitrag. Aber nicht dass du denkst ich habe die Tür bewusst für deinen heutigen Post ausgewählt, nein nein,das hab ich schon vor Wochen festgelegt, als ich die Fotos bearbeitet habe!

    http://blog.misslu.de/2012/10/25/hoch-die-tur-13/

    Liebe Grüße
    Lucie 🙂

  4. Vielen Dank für Eure Türen! Sie sind alle wieder sehr interessant. Bisher hat mich Falk am meisten überrascht, denn er zeigt gleich so viele Türen auf einmal, dass ich platt war ;). Das ist das Schöne am Projekt, jeder findet etwas Spezielles, das die anderen noch nicht gesehen haben, man erfährt viel Hintergrundwissen oder erfreut sich einfach an der Schönheit der gezeigten Türen,

    liebe Grüsse Kalle

Kommentare sind geschlossen.