I wie Indische Küche

Für das Kulinarisches ABC habe ich diesmal auf ein Archivbild zurückgegriffen, da ich heute kein Küchenfoto mehr für den Buchstaben I erstellen kann.

Wir, und besonders mein Gatte, essen gern „hot & spicy“ – d. h. Indisch, Thailändisch usw.. Deshalb zeige ich euch ein Stück Hähnchenbrust in Tandooripaste, die ich mit Joghurt mindestens eine Stunde im Kühlschrank mariniere, und danach in der Pfanne brate. Dazu koche ich Basmatireis, sowie einen Tomatensalat mit Zwiebeln.Hähnchenbrust in Tanadooripaste
Je nach Geschmack kann man süsse oder scharfe Chutneys dazu essen. Ich bevorzuge Mangochutney, um die Schärfe der Paste etwas zu mildern. Als Getränk passt am besten ein Lassi.

Logo Küchen ABC

13 Antworten auf „I wie Indische Küche“

  1. Liebe Kalle, das ist ein tolles I.
    Unsere Tochter kocht ab und zu indisch. Sie hat es von einer Freundin gelernt.
    Ganz viel gibt es leider nicht mit diesem Buchstaben. Ich zeig mein I erst morgen.
    Liebe Grüße und guten Hunger
    deine Bärbel

    1. Hi Bärbel,

      stimmt, es gibt nur Ingwer, Indisch, Italienisch; erst wenn man länger sucht findet man z. B. Idared oder Ilama. Doch die kenne ich gar nicht….

      liebe Feiertagsgrüsse Kalle

      P.S. und soeben habe ich einen iGrill gefunden. Nicht nur für Applefans…

  2. Oh oh, die Hähnchenbrust habe ich doch auf den ersten Blick für einen Wurm gehalten! *upps* Sorry, jetzt wo ich deine Beschreibung lese, kann ich mir gut vorstellen, dass es sehr gut schmeckt!

    Liebe Grüße 🙂

  3. Hmmm sieht sehr lecker aus. Habe zwar noch nicht viel indisches Essen genießen können, wäre aber eine Idee sich damit einmal zu beschäftigen.
    Danke für die Anregung…
    LG

    1. Hi Bärbel,

      probiere es einfach mal aus. ich empfehle dir ein mildes Chicken Korma mit Cashewnüssen und Kokosmilch. Dazu vielleicht einen Mango- oder Bananenlassi, und vorher ein paar Pappadams mit Mango-Chutney. Je nach Lust und Geschmack kannst du danach scharfe Gerichte wählen…

      liebe Grüsse Kalle

  4. Das ist auf jeden Fall mal was ganz anderes .. ich kenne mich mit indischen Gerichten und speziellen Gewürzen überhaupt nicht aus – wieder was dazugelernt 🙂 Aber allein schon der Basmatireis mit Tomatensalat wäre für mich ein völlig ausreichendes und leckeres Mittagessen.

    1. Hi Ocean,

      es gibt ein ganz leckeres vegetarisches Gericht mit Spinat und Paneer – einem indischen Käse, oder ein vegetarisches Curry mit Kartoffeln und Gemüse (z. B. Blumenekohl),

      liebe Grüsse Kalle

  5. Aaaahhhh! Ich liebe indisches Essen! (Deshalb auch meine Gewürzmischung…) Wir haben hier in der Stadt wahrscheinlich 4 – 5 ind. Restaurants – allesamt leckerst 🙂

    iGrill klingt lustig! Kann man damit Eier grillen? 😉

    1. Hi Ruthie,

      wir haben in HD auch drei gute Inder, und mehrere Fast-Food.Inder, die auch nicht schlecht sind,

      liebe Grüsse Kalle

  6. Asiatisch ist immer gut …
    Ich bin auch eine „scharfe“ 😉 Und es ging mir ähnlich wie Lucie – ich war mir auch nicht gleich sicher was für ein Teil da auf der Paste liegt 😉
    Das I war schwer, es wird sicherlich viel Ingwer zu sehen sein …
    IdaRed – aber klar doch, das wäre auch gut machbar gewesen …
    Liebe Grüße, Anette

    1. Hi Anette,

      als Chilliliebhaberin schmeckt dir natürlich die Indische Küche, und in HD gibt es einen Laden mit Mittagstisch, wo man sich seine Gewürzmischungen/Currys nach eigenen Vorlieben zusammenstellen kann,

      liebdrück kalle

Kommentare sind geschlossen.