P wie Parmesanbrecher

In unserem Haushalt gibt es viele Dinge, die man nicht jeden Tag braucht, doch missen möchte ich sie auch nicht. Dazu gehört der heutige Küchenhelfer, welcher nur in Ausnahmefällen zum Einsatz kommt: ein Parmesanbrecher.
Parmesanbrecher
Wir kaufen den Parmesan immer am Stück, und reiben ihn selbst. Tütenparmesan, oder was sich so nennt, gibt es bei uns seit Jahren nicht mehr. Frisch gerieben schmeckt er viel besser. Und manchmal sind die Stücke so groß, dass der Parmesanbrecher sehr hilfreich sein kann.
Kulinarisches ABC