Türen der Welt #11

Eingangstür der Musikschule Mannheim Für meine Novembertür bin ich gestern in unsere große Nachbarstadt mit dem unnachahmlichen Dialekt gefahren, um euch die Eingangstür der Mannheimer Produktenbörse zu präsentieren.

Sie wurde 1902 im Stil des Neobarock errichtet, und ist noch heute werden dort die Preise für Heizöl und Getreide notiert.

Das beeindruckende Gebäude gehört seit 1938 der Stadt Mannheim. 1987 zog die Musikschule dort ein.
Musikschule Mannheim in E4,14 Aufgefallen ist mir die Tür vorallem wegen dem seltsamen Rollstuhlzuganges….
Seltsamer Rollieingang... Herrliche Schmiedekunst an der Tür

Die 1971 gegründete Städtische Musikschule zählt mit über 5 400 Schülern zu den größten in ganz Deutschland.
Musikschule Mannheim
Die Schule bietet frühkindliche Musikerziehung, Gruppen- und Einzelunterricht bis hin zu Ensembles. Ein „Streichkonzert“ der besonderen Art sorgt derzeit für großen Ärger, und hat die Musikschule in aller Munde gebracht.
Logo Türen der Welt

29 Antworten auf „Türen der Welt #11“

  1. Hallo lieber Kalle,
    das ist eine superschöne Tür. Die Schmiedearbeiten sind toll!
    Und solche Streichkonzerte gibt es leider nicht nur in BaWü, sondern in ganz Deutschland. Und eigentlich viele Paukenschläge und Trommelwirbel, damit die Menschen wach werden und sich ihre Kultur nicht wegnehmen lassen. Denn für sehr viel anderes ist auch Geld da und wird oft auch zum Fenster rausgeworfen!

    Und hier kommt meine Tür, an der es Milch und Käse gibt… 😉
    http://wp.me/p2esmc-2Ez

    Liebe Grüssle
    Ute

    1. Muah, das ist ein typischer landlustiger Beitrag von Dir ;). Dankeschön!!! Yep, oft wird an den falschen Stellen gespart, während woanders teure Gebäude (z.B. Flughäfen) ungenutzt vergammeln, und sich Miilionen quasi in Luft auflösen…Liebe Grüssle Kalle

  2. Huch, ist es schon wieder so weit?
    Guten Morgen lieber Kalle!

    Na was ist das denn für ein merkwürdiger Rollstuhlzugang? Da ist man ja doch auf Hilfe angewiesen, denn wie bitteschön, soll man/frau da alleine rauf?
    Da nützt einem die schönste Tür auch nix! 😉

    Schönen Sonntag
    wünscht

    Anne

    1. Hallo do, vielen Dank für deinen Beitrag. Ich denke auch, dass es eher eine Hilfe für Transporte ist, doch findet sich am Eingangsbereich für RollstuhlfahrerInnen. Solche Rampen gibt es öfters, da sich die Menschen keine Gedanken machen, dass man alleine die Gebäude „betreten“ möchte – ohne fremde Hilfe. Liebe Grüsse Kalle

    1. Hallo Mathilda, von wegen einfache Türen. Jede Tür ist einmalig, und hat ihren Reiz. Auch Einfaches kann bezaubernd schön sein, udn manchmal wird man von der Oppulenz erschlagen, da wäre eine gewisse Klarheit angebrachter. Danke für deine vielfältigen Türen, und liebe Grüsse Kalle

    1. Liebe Elke, die Börse ist noch dort, allerdings in wenigen Räumen; und selbst die Musikschule hat ungenutzte Räumen, so dass demnächst ein benachbartes Museum darin ausstellen wird. Liebe Grüsse Kalle

    1. Hi Elke, vielleicht habe ich den Pingback bisher übersehen, oder erst seit der neuen Version funzt es? Keine Ahnung, aber es ist lieb, dass du und Mathilda zusätzlich auch noch einen Kommentar schreibt. Grüssle Kalle

    1. Liebe Margarethe, du glaubst gar nicht, was ich alles in Heidelberg noch nicht gesehen habe oder kenne. Aber so gibt es immer wieder etwas zu entdecken – und das ist doch schön 😉 Liebe Grüsse Kalle

    1. Liebe Bärbel, muss die Tür einen Sinn haben? Dein Türchen hat bestimmt auch einen, den wir allerdings nicht kennen – und das macht sie geheimnisvoll, liebe Grüsse Kalle

  3. Lieber Kalle,
    das ist wirklich wieder eine besondere Türe und besonders auch, dass Du deswegen extra nach Mannheim fährst … Wow! Eine Musikschule gibt es hier auch in Augsburg, allerdings mit einer weniger imposanten Türe.
    Meine Tür bzw. der Post kommt im Laufe der Woche und ich melde mich dann einfach nochmals …

    Herzliche Grüßle von Heidrun

    1. Hallo Heidrun, bin ich deswegen nicht extra nach Mannheim gefahren. Vor einiger Zeit wollte ich sie fotografieren, doch damals hat es geregnet. Gestern war ich wieder dort, um Verwandte zu besuchen, und dabei hat die Sonne die Tür angestrahlt, dass ich den Moment nutzte, und ich somit die Tür zeigen kann. Eigentlich wollte ich eine andere Tür im November posten, die ich nun vielleicht im Dezember zeige. Liebe Grüsse kalle

Kommentare sind geschlossen.