Leben mit Büchern #23

Immer wieder sonntags, möchte Kerki etwas mit Büchern sehen. Und da ich aktuell einige Kochbücher zeige, und ein Projekt „Alles für die Katz“ habe, zeige ich euch heute die Kombination aus beidem: Spaghetti Shebanese – Delikate Gerichte aus Katzenfutter.
Spaghetti Shebanese Ganz nach dem Motto „Probieren Sie selbst, was Ihrer Katze so gut schmeckt“ findet man dort interessante Rezepte für hungrige Dosenöffner. Ein originelles Geschenk, das ich nicht erwartet hätte. Allerdings muss ich zugeben, dass ich mich bisher nicht getraut habe, eins dieser Gerichte nachzukochen ;).
Logo leben mit Büchern

16 Antworten auf „Leben mit Büchern #23“

  1. Hallo Kalle,
    ehrlich gesagt, das hätte ich mich auch nicht getraut aus dem Kochbuch was nachzukochen.
    Ein sehr orginelles Kochbuch, das hat bestimmt nicht Jeder.

    Schönen Sonntag.

    Salut
    Helmut

    1. Hallo Helmut,

      das Pärchen, welches das Kochbuch verschenkt hat, ist auch immer froh, wenn ich Ihnen andere Gerichte serviere…Bisher habe ich für sie noch kein Katzenmenue zubereitet 😉

      Schönen Sonntag kalle

  2. Eine originelle Idee, lieber Kalle. Es wäre sicher lustig das Buch gut sichtbar hinzulegen, wenn das nächste Mal Gäste zum Essen kommen *kicher*

    Hab einen schönen Sonntag
    Herzliche Grüße
    Uschi

    1. Stimmt, das wäre ein Gag. Aber es gibt bei uns nie Spaghetti Bolognese wenn Gäste da sind, oder Gerichte, wo man das Katzenfutter verwenden könnte, Grüssle Kalle

  3. Ich kann mir durchaus vorstellen, dass die Qualität in Katzenfutterdosen mindestens mit dem Zeug was der Mensch hin und wieder isst mithalten kann. Trotzdem wäre ich auch nicht ungedingt davon zu überzeugen, Spaghetti mit Shebabolognese zu testen (unabhängig davon, dass ich mich vegetarisch ernähre). Irgendwie findet ein großer Teil der Nahrungsaufnahme doch im Kopf statt.
    Trotzallem eine witzige Kochbuchidee. LG

    1. Hi Papyrus,

      das Buch beinhaltet einen Test der verschiedenen Futtermarken, und gibt Auskunft, welche geeignet sind. Doch ist man ja selbst bei richtigem Fleisch nie sicher, was man angebioten bekommt….

      Liebe Grüsse Kalle

  4. Welch‘ originelles Katzen-Kochbuch! Und dann Gäste einladen, die so ganz zufällig auf dem Couchtisch das Buch entdecken … Das weckt in mir doch den Schabernackgeist *ggg* … … kochst Du daraus für Tamai?

    Witzig, das ich zufällig heute auch mit einem Koch-Bilderlesebuch auftische!

    Noch einen schönen Sonntag, Grüßle von Heidrun

    1. Hallo Heidrun,
      es sind keine Gerichte für Katzen, sondern für Menschen. Natürlich könnten auch einige Rezepte für Katzen geeignet sein, aber dann müsste man bestimmte Gewürze weglassen, liebe Grüsse Kalle

  5. hi kalle,
    von einem lebensmitteltechnologen wurde mir versichert:
    die hygiene in den tierfutterwerken ist oftmals besser als in den grossküchen – schluck!
    der titel erstaunt mich, dachte der name wäre geschützt…
    es sei denn, typisch:
    man nehme ein portionsdöschen besagter firma und verfeinere mit diesem oder jenem :).
    achja, grad nochmals genauer hingesehen, eichborn 😉 😉 😉

  6. Alles halb so schlimm lieber Kalle! Trau dich! Ich habe immerhin auch schon Hundefutter probiert, als ich noch vor Jahren Hunde besaß. Ich muss ja schließlich wissen was meine Hunde so bekommen 😉

    Guten Wochenstart und liebe Grüße

    Anne

    1. HI Anne, manches mag gut riechen und auch schmecken, aber es ist eben unsere Vorstellung, die uns daran hindert. Selbst wenn es besser ist wie manche Lasagne oder Hackfleisch bei uns…liebe Grüsse Kalle

  7. Lieber Kalle, ist es eigentlich noch möglich bei der Katzen Foto Aktion mitzumachen? Oder ist es sozusagen schon für die Katz?
    Liebe Grüße aus Bayern

    LG Franzi

    1. Hallo Franzi,

      selbstverstaändlich kannst du noch mitmachen, deine Fotos sind also nicht für die Katz! Ich freue mich und bin gespannt, was du uns zeigen wirst,

      liebe Grüsse Kalle

Kommentare sind geschlossen.