Leben mit Büchern #26

In Stein gemeisselt als Kunstwerk kann mam diese Bücher in Bad Wörishofen betrachten. Als Ausstellungsobjekt des Kunstfrühlings wurde dieses Werk von der Stadt gekauft, und darf nun im Stadtpark bewundert werden.
Bücher aus Stein Das Kunstwerk stammt vom österreichischen Künstler Peter Knoll, der zusammen mit Studenten der FH JOANNEUM im Prälaturhof des Stift Vorau bereits 2003-2008 das „Denkmal des Lesens“ umgesetzt hat. Leben mit Büchern

11 Antworten auf „Leben mit Büchern #26“

  1. Der Vorteil dieser Buchpräsentation ist der: die Bücher sind garantiert absolut wetterfest. Aussergewöhnliche Idee seitens des Künstlers und guter Geschmack
    der Stadtverwaltung.

    Schönen Sonntag wünscht
    Helmut

  2. Das gefällt mir richtig gut und würde es auch als Kunst bezeichnen.
    Was heute so alles Kunst sein soll…na lassen wir das.
    Eigentlich ein ganz einfaches Objekt, nur eben in besonderer Umgebung.
    Toll!

    Sei ganz lieb gegrüsst ♥
    kkk

  3. Lieber Kalle,
    total interessant im Bild – schön es kennenlernen zu dürfen und ich muss mir das nächste Mal in Wörishofen diese Bücherbank bei Gelegenheit in Natura ansehen … … allerdings finden versteinerte Bücher als solches nicht unbedingt meinen Kunstgeschmack 😉
    Danke Dir auch für Deinen netten Kommentar … Einen wundervollen Sonntagnachmittag mit herzlichen Grüßle von Heidrun

  4. moin kalle,
    mein gedanke dazu wurde bereits von margret gepostet…
    richtig gut, kunst die mir gefällt und anregt. kompliment an künstler, käufer (im hintergrund kunstausschuss ;)) und blogger!
    liebe grüsse
    kelly

Kommentare sind geschlossen.