Nostalgie #4

Heute mache ich mal wieder bei einer Zeitreise mit: zurück in die Kindheit und Jugend. Doro möchte für ihr Nostalgieprojekt unsere Kleidung aus dieser Zeit sehen. Hierfür habe ich in alten Fotoalben gestöbert und folgendes herausgepickt:
LederhosenAnfangen möchte ich mit (m)einer „Seppelhos'“, wie man damals sagte, und die ich mit Stolz trug.
Latzhose und Ringelpullover Danach kam die berühmte Latzhose mit Pullover. Bis dahin nahm ich kaum Einfluss auf meine Kleidung, welche meist schon getragen war, und mir von irgendwelchen Verwandten hinterlassen wurde. Ich denke dabei mit Schrecken an weisse Sandalen, welche damals nur Mädchen trugen… Samthose und Rolli Das zweite Bild zeigt mich in blauen Samthosen mit Schlag, die ich bereits selbst ausgesucht hatte, dazu einen Rollkragenpulli in Gelb, meiner Lieblingsfarbe. Nicht sichtbar die Schuhe: Stiefel mit hohen Absätzen (ca. 8 cm) – typisch für die Siebziger, sowie Clogs in allen Variationen. Ringelshirt und zweifarbige Cordschuhe
Ringelshirts und zweifarbige Cordschuhe waren ebenfalls en vogue; doch ich mochte es auch lässig z. B. im Wum-T-shirt und Schildkappe – yep, damals schon ein Muss.
Wum-T-shirt
Zur Discozeit kamen Biesenjeans in Mode, und ein Bundeswehrparka mit Deutschlandkennzeichen durfte natürlich im Kleiderschrank nicht fehlen. Nicht zu vergessen die vielen bunten Buttons ;). Die Mädchen trugen zu meiner Grundschulzeit Mini, meist Bananenröcke, später meist nur noch Jeans und Jeansjacken. Zwischendurch waren Rüschen in; ich selbst trug ein türkisfarbenes Hemd im Westernstil. Markenbewusst waren wir auch, denn in meiner Jugend favorisierten alle Sweatshirts vom italienischen Young Fashion-Anbieter Sasch und Jeans von Wrangler. Hier noch ein Bild von mir mit 16, aber ohne den markanten Schriftzug:
Sweatshirt
Latzhosen aus Jeans waren ebenfalls trendy, und Dank dem Filmhit „Flashdance“ trugen wir die Shirts und Sweater verkehrtrum und schnitten die Ärmel raus….
Logo Nostalgie

8 Antworten auf „Nostalgie #4“

  1. Das ist ja eine tolle Zeitreise! Das Pullover/Latzhose-Foto ist niedlich 🙂

    Klamotten auftragen kenn ich zu Genüge. Was ich für furchtbare Sachen anhatte. Und die waren im Osten noch nicht mal mal ansatzweise modisch…

    Alles Liebe
    Sandra

    1. Hi Lucie,

      wenn du selbst genäht hast, dann konntest du jeden Hype nach eigenen Vorstellungen aufbereiten und für dich passend herstellen, klasse!!! Liebe Grüsse Kalle

  2. Herrlich diese Erinnerung… Seppelhosen hatten meine Brüder auch. Vieles kommt mir bekannt vor. Rüschenblusen trug ich erst Anfang der 80er, da die Mutter meines Freundes in einer Hemdenfabrik arbeitete 😉 die auch Damenblusen nähten.

    Danke für den coolen Rückblick und ♥-liche Grüsse
    kkk

    1. Liebe kkk,

      die Rüschenblusen waren auch in meiner Jugendzeit, Ende der Siebziger und Anfang der Achtziger, unterstützt durch die New Romantic Welle aus GB. Erinnerst du dich an Visage „Fade to grey“, oder Adam Ant?

      Liebe Grüsse kalle

  3. Hey, lieber Kalle, das ist ja ein super Beitrag zu dem Thema.
    Du hast auch noch jede Menge Fotos aus alten Zeiten, Klasse.
    Deine Seppelhose ist ja Spitze.
    Sogar ein Samthose hattest du.
    Stimmt, die Rüschenzeit ist auch nicht ganz spurlos an mir vorbei gegangen, lach. Aber die habe ich nicht dokumentiert.
    Du warst ein fescher junger Kerl.
    Ganz liebe Grüße
    Bärbel

    1. Hi Bärbel,

      danke, die Bilder sind aus meinen unzähligen Fotoalben abfotografiert. Da könnte ich noch viel mehr zeigen. Ich habe hier nur Bilder von mir gepostet, da der Rest der Familie oder Freunde tabu sind, auch wenn sie typische Klamotten dieser Zeit getragen haben.

      Liebe Grüsse kalle

  4. Das ist wirklich eine tolle Zeitreise! Habe ich erst jetzt entdeckt… Ich hatte als Kleinkind auch so eine Lederhose. Die weitere Aufzählung kommt mir sehr, sehr bekannt vor. Ich erinnere mich besonders an die Wrangler Jeans, dazu Jeansjacke, mit der obligatorischen Haarbürste in der Brusttasche. Oder die Miniröcke und Minikleider. Da hatte ich ein knallgelbes (steht Deinem Pullover um nichts nach) Minikleid mit Reißverschluss vorne. Meine beste Freundin hatte das selbe Teil in türkis. Dazu tausend Armbänder, Ketten und Ringe. 😉 Oh man, da werden Erinnerungen wach. Wir müssen wohl ungefähr gleich alt sein…
    LG Susanne

Kommentare sind geschlossen.