Alles für die Katz #8

Katzen setzen meistens ihren Willen durch und gelten daher als egoistisch, doch das stimmt nicht. Sie sind sehr soziale Tiere und verteilen großzügig Streicheleinheiten an ihre BesitzerInnen. Und manchmal bringen sie ihnen sogar Geschenke – selbst wenn die BesitzerInnen darüber nicht immer erfreut sind, und ihre Fellnasen dafür loben sollen.
Ratte
Solange die Geschenke nicht verfetzt, angefressen oder lebend in die heimische Wohnung gebracht werden, ist es kein Problem. Auch wenn sie komplett und ohne Spuren zu hinterlassen vertilgt werden, freut man/frau sich; doch leider ist dies nicht immer der Fall…
Ratte
Dann gilt es, die gutgemeinten Geschenke möglich rasch im Mülleimer zu entsorgen.
Ratte
…sofern sie nicht wegrennen oder -hüpfen wie bei Tamai’s Mitbringsel:
Heupferd
Doch Tamai kann auch ohne Ekel Geschenke machen, was ihm unweigerlich den Spitznamen Räuber einbrachte: er klaute dem Nachbarskater sein Spielzeug aus der Wohnung, und sammelte diese Trophäen in seinen Verstecken. Anfangs brachte er fast täglich neues Diebesgut von seinem Morgenspaziergang mit.
Katzenspielzeug
Auch Schwämme oder Lappen der Nachbarn vor ihm nicht sicher; sogar Kekse, Bisquits oder sonstige Leckereien liess er mitgehen. Inzwischen hat sich dieser jugendliche Übermut gelegt, und er überreicht uns nur noch die üblichen Geschenke, wobei es auch ein Blatt oder ein Stück Pizza sein darf. Doch nur bei Mäusen und Ratten bekommt er eine Belohung und/oder Lob, alles andere nehme ich ihm ab. Gottseidank trauert er den Geschenken nicht nach!
Logo Alles für die Katz

43 Antworten auf „Alles für die Katz #8“

    1. Hi Helmut,

      gerade weil es Raubtiere sind liebe ich sie. Bin nach dem chinesischen Horoskop ein Tiger, da darf ein Stubentiger nicht fehlen,

      liebe Grüssle kalle

    1. Leider brachte er ausser Mäusen nur Spielzeug, Lappen und Dinge zum essen. Kronjuwelen wären mir lieber gewesen *fg , Grüssle kalle

    1. Hi Llewella,

      der Grashüpfer hat auch Spass gemacht, obwohl es für ihn weniger spassig war. Denn er hat das Spiel nicht überlebt, und wurde mit haut und Haar vertilgt. Da wurden wohl Proteine benötigt…

      Dankeschön und liebe Ostergrüsse kalle

  1. Oh ja, kenn wir auch 😉
    Einer brachte im Frühjahr immer Grasfrösche, die stellten sich tot und er holte den nächsten. So hüpften schon mal am Morgen 5 Frösche durch’s Haus. Einer badete im Trinkwasser der Katzen.
    Ein Nachbarkater klaute im Teenyalter bei uns alles aus Schaumstoff. Die Nachbarin wunderte sich und legte das Diebesgut auf den Briefkasten. Ich wunderte mich, dass ich die Dinge da fand. Das dauerte gegen eine Woche bis ich den Dieb erwischte.
    Grüessli, maggi

    1. Hi Maggi,

      wir wohnen mitten in der Stadt, da gibt es keine Frösche, Blindschleichen oder ähnliches – zum Glück. Dafür aber Döner, Pizza und andere Dinge, die man als Katze besser nicht fressen sollte. Doch ich kann ihn ja nicht verfolgen, sondern nur wenn er die Leckereien bringt, diese ihm abnehmen. Das ich nicht immer einfach…

      liebe Grüsse kalle

  2. Ja, die Geschenke. Topfschwämme vom Nachbarn sind nicht zu verachten – und die Herzchen beweisen die Liebe von Tamai. Solche Geschenke hatten wir noch nie. Wohl aber quicklebendige Mäuse, die als letzten Wunsch gerne mal die Wohnung besichtigen wollten und erst nach langer mühseliger Jagd hinter Schränken wieder vorgeholt werden konnten.

    Tamai scheint von dem Grashüpfer besonders angetan. Ist so ein schönes Hüpfspielzeug und funktioniert ganz von alleine 🙂

    Wir sind auch wieder mit einem Beitrag dabei:
    http://doesikatzen.blogspot.de/2014/04/alles-fur-die-katz-8.html

    Liebe Grüße von Christiane und den Pinkys

    1. Hallo Christiane,

      leider bringt Tamai auch lebende Mäuse mit. Und letztens hat es die Maus überlebt – zumindest einen Tag. Am nächsten Morgen hatte er dann mehr Glück, und die Maus nach einer wilden Nacht erlegt.

      Grüssle Kalle

  3. Lieber Kalle,
    so sprichst Du mir aus dem Herzen … Und nachvollziehbar! Die kleinen Raubtiere sind genauso, wie Du es beschrieben hast!
    Die soziale Komponente werde ich auch einmal gerne in einem folgenden Post aufgreifen, und erzählen, was unsere Luzie bzw. unsere zärtliche Fanny darunter verstehen 😉
    Heute zeige ich Dir wieder eine kleine Fellnasen – Geschichte aus dem Garten bei uns >> http://happy-hour-with-picts.blogspot.de/2014/04/fruhling-fragen-und-fenster.html

    Herzliche Grüßle von Heidrun
    … Und ein paar extra Streicheleinheiten für Tamai!

    1. Miau, miau – Tamai bedankt sich ganz herzlich für die Krauler ;), und wir sind gespannt auf die soziale Ader deiner Fellnasen, Grüssle Kalle

  4. Hallo Kalle,
    das sind ja nette Geschenke. Besonders die junge Ratte… Tolle Foto sind die da gelungen!!! 😀 Ich kenne das auch und bin immer froh, wenn nix Lebendiges hinter die Schränke huscht.
    Eine meiner Katzen klaute den Bauerarbeitern einer naheliegenden Baustelle, eingeschweißte Salami und andere gut verpackte Wurst, aus dem Bauwagen. Sie schleppte ihre Beute durch die Katzenklappe ins Haus. Ich sah vor meinem geistigen Auge streitende Bauarbeiter, die sich gegenseitig des Wurstdiebstahls beschuldigten. Langjährige Freundschaften, die in die Brüche gingen, Hass und Missgunst. Und ich hoffte für Elsbeth, dass sie nie ein Bauarbeiter erwischen würde… 😉
    Übrigens brachte Elsbeth nie eine Maus mit. Nur original verpackte Lebensmittel mit Mindesthaltbarkeitsdatum drauf. Mäuse waren ihr wohl zu unhygienisch. Wer weiß wo die schon überall rumgelaufen sind? 😉

    Mein heutiger Beitrag heißt: „Die Katze auf dem heißen Blechdach“.
    http://hilfefuermiranda.wordpress.com/2014/04/15/alles-fur-die-katz-8/

    LG Susanne

    1. Liebe Susanne, die Vorstellung, dass die Bauarbeiter sich streiten ist wunderbar. Dieser „Mundraub“ kann man deiner Katze nicht verübeln, denn sie wollte dir auch mal etwas Gutes tun 😉
      Liebe Grüsse kalle

    1. Liebes Katerchen,

      Stolz können Katzen wunderbar zeigen. Mit geschwellter Brust, erhaben sitzen sie da und erwarten ihr Lob bzw. Leckerli als Belohnung,

      schöne Ostertage kalle

  5. Was für ein süßer kleiner Dieb. Unglaublich, was er alles angeschleppt hat.
    Vor Jahren hatte eine meiner damaligen Katzen eine Maus heimgebracht. Das haben wir allerdings erst Wochen später gemerkt, als plötzlich ein Haufen Maden hinter den Küchenschränken hervor krabbelten. Boah, nee. Das war nicht das einzig eklige, aber ich erspare es Euch. 😉

    Mein heutiger Beitrag ist mit Video, passend zu Ostern. http://www.alltagmalanders.de/fotoblog/2014/04/15/fotoprojekt-alles-fuer-die-katz-8/
    In dem Sinne: Wünsche Euch allen frohe Ostertage.

    Liebe Grüße,
    Vera

    1. Hi Vera,

      ein tote Maus hinter dem Schrank ist nicht so prickelnd. Und wenn die Maden krabbeln noch viel weniger. Ein ekliges Foto habe ich euch auch erspart; bin überrascht, dass die Ratten so gut aufgenommen wurden…

      liebe Grüsse kalle

    1. Liebe Arti,

      bei offener Terrassentür oder offenem Fenster kommen gern Katzen vorbei und schauen herein – zumindest solange wir noch keine eigene hatten. Deine Katze ist wieder wunderschön, und ihr Kletterkünste sind beeindruckend. Unser junger Tamai balancierte sogar auf dem Falchbildschirm….

      Herzlichen Dank und schöne Ostertage wünscht dir kalle

  6. Herrlich, was er alles hat mitgehen lassen, lach.
    Das Spielzeug einer anderen Katze, genial.
    Aber die Maus, das schaut ja eigenartig aus und der Grashüpfer erst recht…
    Der ist ihm bestimmt weg gehüpft, oder?

    1. Liebe Bärbel,

      die Ratte sieht aus, als würde sie noch leben….Und der Hüpfer machte nicht nur Tamai Spass. Leider hat er es nicht überlebt,

      liebe Grüssle kalle

  7. Hallo Kalle,
    das deine Tamai nicht nur lebendige Geschenke mit nach Hause ist ein großer Liebesbeweis, irgendwie süß.
    Mir tun die „lebenden Geschenke“ immer sehr leid. Unser Kater Felix hat auch des Öfteren uns seine Geschenke ins Haus geschleppt…einmal war sogar eine kleine Fledermaus dabei. Ich bekomme dann immer eine Gänsehaut.

    http://biggis-landleben.designblog.de/thema/frau-sandy-und-herr-felix….16/

    Liebe Grüße und frohe Ostern
    Biggi

    1. Hi Biggi,

      Maus ist Maus, dachte sich euer Felix bestimmt. Und wenn sie so niedrig fliegen, laufen sie Gefahr gefangen zu werden,

      liebe Grüssle kalle

  8. Tolle Geschenke bekommt ihr. Tamai muss Euch sehr lieben.

    Mir macht es nichts aus, die Hinterlassenschaften zu entsorgen. Ich habe mich immer über die Geschenke der Miezen gefreut.
    Nur einmal nicht. Da hat unser Kater eine lebendige Maus mitgebracht, die unbemerkt in die Dämmung der Spülmaschine eingezogen ist und Kabel zerfressen hat. Erst als die Spülmaschine gestreikt hat, haben wir den Bewohner entdeckt.

    Mein Beitrag heute: http://19sixty.designblog.de/kommentare/alles-fuer-die-katz-8….1257/

    Liebe Grüße und viel Lob an Tamai

    1. Lebendig ist zum Glück die große Ausnahme, und überlebt hat es keine! Mit der Spülmaschine ist das natürlich schlimm, doch man kann nicht die ganze Küche deswegen abbauen…Liebe Grüssle kalle

    1. Hi Lucie, auch mit einer Gastkatze kann dir das passieren. Katzen bringen diese Geschenke als Liebesbeweis, und wenn sie dich mag, möchte sie auch ihr Essen mit dir teilen 😉
      Liebe Ostergrüsse kalle

  9. Hallo lieber Kalle,
    auch unsere Mia deckt uns fleißig mit Geschenken ein *seufz*. Emma (zum Glück) nicht. Hängt vielleicht mit ihrem Schielen zusammen, dass sie nicht so ein Jagdglück hat. Aber sie darf Mia‘s Beute immer bewachen. Manchmal fällt es mir schwer sie zu loben, dann tun mir die kleinen Vögel oder Mäuschen leid. Und wenn sie sie lebend übergibt, dann komme ich gar nicht so schnell dazu sie zu belohnen, weil ich aufpassen muss wohin Mitbringsel verschwindet um ihm möglichst bei der Flucht zu helfen. Habe noch lebhaft in Erinnerung, als sie mir in der Morgendämmerung, als ich noch so halb am Schlafen war einen Vogel im Schlafzimmer fliegen gelassen hat, oder kurz vor Weihnachten eine Maus in der Küche laufen lies, die sich sofort unter den Küchenschränken verzogen hat…..
    Ich (als Außenstehende) find’s lustig, was eure hübsche Tamai so alles anschleift *kicher*.

    Wir haben dieses Mal etwas passend zum nahen Fest zusammengebastelt. Hier ist unser Beitrag.
    Herzliche Grüße
    Uschi

  10. Hallo Uschi,

    zumindest darf sie die Beute bewachen…das hilft beispielsweise bei lebenden Mäusen, wenn diese durch Emma in Schach gehalten werden. Lebende Mäuse in der Wohnung gefallen uns gar nicht, aber ich denke, unsere Fellnasen wollen uns auf Trapp halten, und machen deswegen solche Geschenke. Zudem haben sie dann in der Wohnung immer ein Spielzeug…

    liebe Grüsse und schöne Ostertage kalle

  11. Ach du meine Güte! Ich weiß das zwar von Erzählungen diverser Katzenbesitzer, dass sie Geschenke erhalten, aber immer noch bleibt mir das Herz stehen, bei solchen Bildern.
    Nun ja, das ist eben die Natur!
    Schöne Osterzeit euch beiden mit und ohne Geschenke 😉

    LG

    Anne

    1. Danke liebe Anne, diese Bilder sind noch harmlos. Als Katzenbesitzer ist man auf solche Dinge vorbereitet, dennoch muss man das nicht unbedingt haben,

      liebe Grüssle Kalle

Kommentare sind geschlossen.