Alles für die Katz #15

Schwarze Katze Wie versprochen berichte ich heute von der Katzengang aus Bad Wörishofen, die wir in 2012 getroffen haben. In der Bachstrasse stehen noch einzelne Bauernhäuser, dazwischen neue Reihenhäuser. Hier trafen sich am Abend verschiedene Katzen der Umgebung zum spielen und raufen.

Dominiert wurde die Gang von einem großen rot-weissen Kater, der die anderen Katzen in Schach hält.
Rot-weisser Kater
Während die schwarze Katze das Geschehen aus der Ferne betrachteten, wagte sich eine Schwarzweisse mutig in die Arena…
Schwarzweisse Katze
…und wurde sofort in ihre Schranken verwiesen, denn ein getigerter Kater hatte bereits die zweite Position inne, und balgte sich – spielerisch – mit dem Roten.
Schwarzweisse Katze
Normalerweise wird es nicht so friedlich zugehen, doch während unserer Anwesenheit wollten alle nur Futter; wobei der rote Kater seine Portion auch mit leichten Bissen ins Bein einforderte….
Getigerter Kater Wir hatten nämlich inzwischen ein paar Leckerlis aus dem hiesigen Drogeriemarkt geholt, um die hungrigen Mäuler zu stopfen, was das Interesse der Fellnasen an uns selbstverständlich ungemein steigerte….Da die Katzen auf dem Land in erster Linie Mäuse jagen sollen, waren unsere Leckerbissen sehr dosiert. Schliesslich kommen wir nicht ständig hier vorbei, und bei Katzen wird solch eine abendliche Fütterung schnell zum Ritual. Leider haben wir sie dieses Jahr nicht angetroffen, obwohl wir mehrmals nach dem Essen dort vorbeiliefen….
Logo Alles für die Katz

44 Gedanken zu „Alles für die Katz #15“

    1. Hi Biggy,
      dein Felix musste sich auch seinen Rang im Tierheim erobern; doch er hat es gelernt – wie wir diesmal erfahren dürfen!
      Liebe Grüssle Kalle

  1. Hallo Kalle,
    ganz schön zutraulich sind diese Straßenkatzen. Sie sehen sehr gut aus. Haben sicher ein Zuhause und Versorgung.
    Ich berichte heute auch von vielen Katzen. Der Bericht zeigt was passiert, wenn verantwortungslose Menschen, Katzen nicht kastrieren lassen. Krankheiten, Inzucht und eine wahre Katzenflut kommt dabei raus. Wirkliche Tierfreunde haben mit so einer aus dem Ruder gelaufenen Katzenhaltung Jahre lang zu tun. Sie müssen sich mit den Problemen beschäftigen, die nicht denkende Menschen hinterlassen haben. Ich hatte den Bericht schon am 29.07. geschrieben. Denke aber es sollte auch mal diese Seite der Katzenhaltung gezeigt werden. Hoffe es ist ok für Dich, weil nicht “Alles für die Katz” darüber steht. Dabei ist der Titel diesmal mehr als passend…
    http://hilfefuermiranda.wordpress.com/2014/07/29/tierschutz-endet-an-der-gemeindegrenze/
    LG Susanne

    1. Liebe Susanne,

      das macht nichts, wenn der Beitrag früher geschrieben wurde. Er gehört dazu, und zeigt auch die negativen Seiten der Katzenliebe – wobei man da nicht mehr von Liebe sprechen kann, sondern nur noch vom Egoismus der Menschen,

      dankeschön und liebe Grüssle kalle

    1. Hi Christiane, dann sind sie wie unser Tamai, der ernährt sich von uns, von Mäusen und von mehrerem Nachbarn…dazu kommen noch Essensreste, die wegegworfen wurden. Als reine hauskatze wäre er bestimmt schlanker, so ist es ein strammer Freigänger,

      liebe Grüsse kalle

    1. Liebe Vera,

      das leben einer Katze ist sowieso herrlich, wenn sie gut versorgt wird, und den lieben, langen Tag tun und lassen kann, was ihr gefällt.

      Grüssle kalle

  2. Wirklich süß zu sehen, wie sich die Katzen immer auf euch stürzen (oder ihr euch auf die Katzen?) 🙂

    Heute habe ich keinen extra Beitrag für “Alles für die Katz” (erst in zwei Wochen wieder), aber ganz ohne Pao-Pao kommt mein heutiger Post auch nicht aus.

    Viele Grüße
    Shaoshi

    1. Hi Shaosi,

      dein Beitrag passt hervorragend zum Projekt, da Pao Pao deine Arbeit zunichte gemacht hat, sprich: es war alles für die Katz!

      Schönes Wochenende Kalle

  3. “Mit Speck fängt man Mäusen”, so heißt es normalerweise, aber bei dir, lieber Kalle heißt das heute ” Mit Leckerlis sänftigt man Raufbolde” ! 🙂

    Ganz tolle Stubentiger sind dir da über den Weg gelaufen, aber die halten sich nicht allzu viel in den guten Stuben aus und tummeln sich viel lieber draußen in der schönen Natur, denn Mäusebraten sind ja auch nicht zu verachten.
    Ihr habt beide einen guten Draht zu den Katzen, das spüren sie und so lassen sie sich auch sehr gerne kraulen.:-)

    Schade, dass ihr sie in diesem Jahr nicht wieder angetroffen habt.

    Ich habe auch wieder einen Stubentiger heute im Gepäck, schaust du: hier

    Liebe Grüße und euch ein schönes und sonniges Wochenende
    Christa

    1. Liebe Christa,

      deine Katze hat eine wunderschöne Zeichnung, doch selbst das auffällige Halsband muss den Besitzer nicht unbedingt vor Verlust schützem. Wir haben im Juni auch eine liebe zutrauliche Katze gesehen, die eine kennzeichnung trug, und eine Woche später war sie verschwunden. Bis heute gab es keinerlei Hinweise, das ist sehr traurig…

      Ein großes Dankeschön für deinen Beitrag, und dass deine schöne Katze dadurch besser gefunden werden kann. Liebe Grüsse kalle

  4. Hallo Kalle,
    die Gangmitglieder sehen ja alle recht gesund und wohlgenährt aus. Da freue ich mich drüber. Beim ankündigen des Berichts hatte ich schon befürchtet, es wären alles Ausgesetzte, bei deren Anblick gleich mein Mitleids- und Helfersyndrom wider anschlägt *zwinker*.
    Vielleicht haben sie ja nun einen anderen Treffpunkt.
    Wir haben auch wieder etwas beizutragen. Das Modell ist wieder Emma, denn bei dem Wetter ist Mia die ganze Nacht draußen aktiv und verbringt dann den Tag schlafend in meinem Bett. Hier unser Beitrag.
    Ganz ♥-lich grüßt
    Uschi

    1. Liebe Uschi,

      nein, es sind alles gut versorgte Katzen mit Familienanhang; keine Streunerkatzen ohne Herrchen.
      Ob “unsere” Katzen einen neuen Treffpunkt haben, oder vielleicht ein paar verschwunden sind? Am Wetter kann es nicht gelegen haben, denn dieses war gut, und dann sind sie bestimmt draussen – wie deine Mia 🙂

      Herzliche Grüsse kalle

  5. Erstaunlich wie viele verschiedene Katzen euch dort begegnet sind und alle sehen so hübsch aus.
    Jetzt muss ich als Laie mal fragen, ob Katzen, genauso wie Hunde, immer fressen, wenn sie Futter sehen oder bekommen (würden) oder ob sie von alleine aufhören, wenn sie satt sind. Hunde fressen ja eigentlich immer alles auf. Und zum Schluss, darf ich auch fremden Katzen im Garten etwas anbieten?

    Liebe Grüße
    Arti

    http://artifactumverabilisblog.blogspot.de/2014/08/nur-eine-katzenpfote.html

    1. Liebe Arti,

      es ist eine ländliche Region, und deswegen gibt es dort ein paar mehr Katzen bzw. Freigänger. Die waren alle gut versorgt, und haben sich nur zum balgen und spielen an diesem Ort getroffen. Gegen ein paar Leckerlis ist nichts einzuwenden, nur sollte man keine ganzen Mahlzeiten an fremde Katzen verfüttern, wenn sie gesund und nicht unterernährt aussehen. Sonst macht man eventuell die Katzen ihren BesitzerInnen abspenstig. Unser Kater frisst gern und viel, doch wenn er satt ist, lockt ihn kein Futter mehr, und er lässt es stehen,

      vielen Dank und herzliche Grüsse kalle

  6. Der Schwarze dort oben der hat was im Sinn 😉
    Schöne gesund aussehende Tierchen sind das!

    Schlimm sahen damals die Katzen auf Grand Canaria aus. Es hieß auch nicht zu Unrecht, dass man sie nicht füttern soll, da sie allesamt krank waren. Und es gab Unsummen von kranken Katzen 🙁

    Mein Kätzchen vom letzen Mal traut sich raus Guckst du hier http://www.wortperlen.de/kommentare/alles-fuer-die-katz-n-02….5616/

    Ein sonniges Wochenende euch beiden
    wünscht
    Anne

    1. Hi Anne,

      der Schwarze gefiel mir gut, doch er hielt sich zurück – auch wenn er so verschmitzt guckt….
      In südlichen Ländern trifft man viele Katzen und Hunde – oft in einem schlechten Zustand. Leider vermehren sich die Katzen sehr schnell, so dass sich die Situation für alle rasch verschlechtert 🙁

      Grüssle Kalle

    1. Liebe Sandy, ich habe gleich zwei Katzenbeiträge bei dir gefunden – dankeschön, denn Simon’s cat habe ich anschauen müssen .) Grüssle kalle

  7. Cooler Beitrag! Ihr liebt Miezen, das kann man sehen!

    Meine Süße mal wieder: rosenruthie.de/2014/08/01/alles-fuer-die-katz-11/

    1. Hi Ruthie,

      wir lieben alle Tiere, nicht nur Katzen. Auch Hunde, Hasen, Vögel usw. schliessen wir in unser Herz mit ein!

      Schönen Sonntag kalle

  8. Die schwarze auf den ersten Bild ist die Schönste für mich. Allerdigs habe ich jetzt dreimal angesetzt, um den Beitrag zu lesen… ständig werde ich von meinem Miez unterbrochen und vom PC weggelockt. Tja, hier im Hause bin ich nicht der Boß, sondern die Dienstmagd 😉
    Und der Nachbarskater war heut früh auch schon wieder zu Besuch, womit es echt laut wurde. Hier paar Fotos von ihm:
    http://tages-spiegel.blogspot.de/2014/07/nachbarskater-auf-der-tastatur.html

    Apropos Futter: die Streuner nehmen sicher alles, aber ich habe gerade, in bester Absicht etwas Abwechslung zu bieten, wieder mal das” falsche” Futter gekauft. Seufz! Eine sinnlose Ausgabe mehr… –
    Ein schönes WE wünscht
    Mascha

    1. Hallo Mascha,

      allein macht es eben keinen Spass, so kommt der schmucke Kater zu euch, und freut sich, wenn er sogar noch Futter vorfindet….Er hat einen frechen Bart, und sieht sehr gut aus. Über diesen Besuch würde ich mich auch freuen, Tamai hingegen wäre weniger “amused” .; er frisst relativ viel, doch ich zwinge ihn nicht, wenn er mal etwas verschmäht – denn dies kommt ganz selten vor 😉

      Herzlichen Dank und liebe Grüsse kalle

    1. Liebe Heidrun,

      du sollst dich nicht unter Druck setzten. Das Datum 1. und 15. für das Katzenprojekt ist nicht fix; ich freue mich auch über Beiträge davor oder danach 🙂 Und deine Beiträge sind immer so ausführlich, da braucht man Zeit um diese zu verfassen – gut Ding will Weile haben. Gerade von Katzen lernen wir, mehr Muse zu pflegen, denn dies können sie am besten.

      Von daher einen ruhigen entspannenden Sonntag, kalle

  9. Die Katzen waren ja echt eine Gang.
    Und dein Gatte hatte auch Glück, dass ihm eine auf den Schoß kam.
    Ein schönes Bild.
    ich glaub, ich habe inzwischen so viele Katzenbilder, dass ich doch mal mitmachen kann, oder ich zeige sie einfach mal so….

    1. Hi Bärbel,

      dann zeige sie uns doch bitte. Du kannst auch heute oder morgen noch ein Katzenbild zeigen. Bin gespannt, wer dir vor die Füsse bzw. Linse gelaufen ist 😉
      Der Gatte kann alle auf dne Arm nehmen, egal ob Hund oder Katz, bei ihm sind sie immer sehr zutraulich!

      Liebe Sonntagsgrüsse kalle

    1. Hallo Anett,

      jede sieht anders aus, eine richtig bunte Mischung. Und falls sie noch gebärfähig sind, gibt es eine tolle Mischung.

      Liebe Grüsse kalle

    1. Liebe Lucie,

      es sind ja scheinabr nur Freigänger, und keine wilden Streunerkatzen. Mit drei von Ihnen haben wir geschmust 😉

      Schöne Woche Kalle

  10. Pingback: Frau Tonari
    1. Liebe Tonari,

      der Pingback hat funktioniert, aber er zeigt sich auch erst nach Freigabe durch mich. Herzlichen Dank oder besser Muchas gracias!

      Liebe Grüssle kalle

Kommentare sind geschlossen.