Alles für die Katz #21

Lieblingsplätze unserer Katzen sind nicht immer nur Kratzbäume, oder die ihnen von uns zugedachten Körbchen usw., sondern in den meisten Fällen einfache Pappkartons, die wir achtlos zum Papiermüll stellen würden. Auch unser Kater schläft am liebsten in seinen Kartons, anstatt in seinem kuscheligen Schlafbettchen.
Tamai im Karton
Dabei spielt es keine Rolle, ob dieser Karton die notwendige Größe besitzt; ganz nach dem Motto „Platz ist in der kleinsten Hütte“, wird sich in den Karton hingezwängt:
Tamai im Karton
Er lässt sich sogar damit herumtragen…
Dieter trägt Tamai im Karton umher…und jeder neue Karton wird sofort in Besitz genommen…
Tamai im Karton…sobald er ausgepackt wurde und auf dem Boden steht. Zuerst wird ausgiebig darin geschlafen, um ihn danach als sein Eigentum zu kennzeichnen. Solch ein Karton wird vehement verteidigt, und er ist nicht bereit, daraus zu verschwinden.
Tamai im Karton
Manchmal überschätzt Tamai auch die Größe des Kartons bzw. seine eigene Körpergröße….Tamai im Karton

…und er muss dann enttäuscht wieder in einen größeren Karton „umziehen“….
Tamai im Karton…aber wer will ihm das verübeln 😉
Logo Alles für die Katz

34 Antworten auf „Alles für die Katz #21“

  1. Katzen und Schachteln 😉 Vor allem das vorletzte Bild ist gelungen. Egal wie klein – Hauptsache Schachtel!

    Heute bin ich nicht dabei, aber das nächste Mal bestimmt wieder.

    LG
    Shaoshi

    1. Hi Shaosi,

      ich hatte auch Bilder von Tamai in einer noch kleineren Schachtel, doch die habe ich bisher auf meiner Festplatte nicht mehr wiedergefunden…Darauf wirkt er noch dicker, da eigentlich nur die Beine hineinpassen ,)

      Liebe Grüsse bis zum nächsten Mal kalle

  2. tamai und der umzug wegen wohnungsraumnot *ggg*.
    oh – ich erinnere mich an ähnliche einzüge, je kleiner um so besser.
    lg in den november von der kelly

    1. Liebe Kelly,

      in solchen Fällen herrscht Wohnungsnot. Da aber Katzen gerne umziehen (auch mehrmals am Tag) kann man gar nicht genug Wohnraum, sprich Schachteln haben,

      schönes Wochenende Kalle

    1. Hi Anne,

      wir lachen auch oft über die Dinge, welche Tamai so anstellt. Manchmal werden die kartons auch mutwillig durch den Flur geschoben – besonders wenn etwas nicht passt,

      Schönes Wochenende euch beiden Kalle

    1. Hihi Vera, da habe ich direkt Glück – auspacken darf ich noch, aber er schaut interessiert zu. Manchmal ignoriert er sogar den Karton, und wenn ich denke, ich könnte ihn wegräumen – schwups sitzt er darin, liebe Grüsse kalle

  3. Super Fotos, lieber Kalle.
    Tamai ist eben doch ab und zu sowas von anspruchslos.
    Dass sie sich in solch kleinen Kisten wohlfühlen, wer kann das nur verstehen?
    Sie zwängen sich darein….
    deine Bärbel

  4. Ja, Katzen und Kisten 🙂 Das kenne ich auch. Dank Frau Tonari habe ich deinen Blog entdeckt. Und möchte gleich mal meine Katzmatz vorstellen. 🙂
    Viele liebe Grüße
    Sylvia

    1. Hi Ruthie,

      momentan hat er vier kartons in der Wohnung verteilt, meist an Stellen, wo man sie nicht gleich sieht. Nur im Flur, da steht einer, der nur bei „hohem“ Besuch weggeräumt wird,

      Grüssle kalle

    1. Moin Biggi,

      yep, das fünfte Foto ist ganz neu – im Gegensatz zum Karton -, und er weiss, dass dieser Karton bald ersetzt wird. Aber sein Blick ist so besondern, da wir in diesem Moment spielen. Hierbei springt er wild durch die Wohnung und ich soll ihn jagen. Zuflucht findet er jeweils im Karton oder hinter dem Vorhang…

      Schönen Sonntag kalle

    1. Liebe Arti,

      dafür, dass du keine Katze hast, konntest du bsiher viele „echte“ Katzen zeigen. Und auch deine heutige katze ist wieder sehr sehenswert. Als Pfostensitzer habe ich solche Deko noch nicht gesehen, herzliches Dankeschön dafür, dass du uns immer eine Katze präsentieren kannst,

      liebe Grüsse kalle

  5. Ha, die Sache mit den Kartons kennt wohl jeder Katzenbesitzer 😉 Ich habs diesmal leider nicht geschafft, kommt aber bestimmt mal wieder was dazu.

    Gruß
    Llewella

    1. Liebes Katerchen,

      jede Katz ist anders 😉 Und dein Paulimann kann draussen in der Natur so viel erleben, da lohnt es sich faul im Karton herumzulungern 🙂

      Herzliche Grüsse kalle

    1. Liebe Esther,
      ab und an knabbert unser Tamai seine Kartons an, doch er zerstört sie nie. Höchstwahrscheinlich, weil sie auch als Schlafplatz dienen. Vielen Dank und herzliche Grüsse kalle

  6. Hast du jetzt von deiner oder von meiner Katze erzählt lieber Kalle ???
    *g*
    Katzen und Kisten, Kartons, Boxen oder was weiss ich.
    Ich habe mal meine schwarze Katze gesucht…im Bettbezug gekrabbelt. Sonst lag sie gerne unter dem Oberbett, aber da war beim hoch heben ja nichts…Ich habe ganz gut gesucht und bekam schon leichte Panik, bis ich später noch mal im Bett nach guckte.

    Unsere Samtpfoten lieben eben diese Kisten, was will man machen.

    Liebe Grüsse lasse ich dir noch da
    kkk

    und die URL zu Piris Beitrag:

    http://piroschka.blog.de/2014/11/01/katz-19651086/

    und hier der meinige: http://die3kas.wordpress.com/2014/11/03/alles-fur-die-katz-%E2%99%A5-21/

    1. Hallo liebe kkk,

      zuerst dankeschön für die Links. Tja, Katzen können sich gut verstecken. Letztens suchte ich Tamai auch, habe geläutet, mit leckerlis gelockt – nichts. Dann kam ich auf die Idee mit der Computerkiste, wo allerlei Müll drin lag – also viel zu unbequem für uns – nicht aber für den Kater. Er genoss das neue Versteck und blieb lange darin liegen. Und dein Bett bietet auch viele Versteckmöglichkeiten 😉

      Herzliche Grüsse kalle

Kommentare sind geschlossen.