Rostparade #17

Rostiges MühlradEs rostet die Mühle…könnte man denken, wenn man dieses Foto betrachtet, doch dieses Mühlrad ist nicht mehr in Betrieb, und steht im Garten.

Ein neuer Monat steht bevor, und Frau Tonari wartet wieder auf unsere rostigen Beiträge. Mein Fot zeigt ein Mühlrad aus Knüllwald-Rengshausen.

Dort steht die Knottenmühle, welche heute ein Mühlenmuseum behergt, und für Trauungen oder zum Urlauben genutzt werden kann. Bei Führungen kann viel Wissenswertes über das alte Handwerk erfahren!

 

14 Antworten auf „Rostparade #17“

    1. Hi Ruthie, im Schwarzwald waren wir mal in Hinterzarten, dort findet man im Löffeltal viele Mühlen. Der Besuch einer Sägemühle war sehr interessant, aber das ist schon etliche Jahre her…Liebe Grüsse kalle

  1. Ich sag ja immer wieder: Blog lesen bildet.
    Knottenmühlen kenne ich als Begriff nicht, habe nun aber gelernt, dass es mit der Leinölgewinnung zusammenhängt und Knotten die Samenkapseln des Flachses sind.
    Hoffentlich pflegt man diesen rostigen Teil des Museum noch ein bisschen, sonst geht er irgendwann verloren.

    1. Liebe Tonari, man lernt nie aus. Ich wusste es, hatte es jedoch schon wieder vergessen, da das Bild gut 6 jahre alt ist…Liebe Grüsse kalle

  2. Auch ein schöner Ort um zu heiraten 😉
    Auch ich mag Mühlräder, im Odenwald, im Eiterbachtal bei Oberhöllgrund steht auch ein sehr schönes …
    Seid ihr im Museum gewesen?
    Liebe Grüße, Anette

    1. Hi Anette, stimmt, obwohl es dort immer etwas staubig ist. Ein Mühlrad am Bach funktioniert noch, dies klappert gemütlich vor sich hin. Im Museum waren war, sogar mehrmals, da wir sehr oft in Knüllwald-Rengshausen zum Schach waren, und mindestens am Tag daran vorbeiliefen. Eine nette Familie, die das Haus und die Mühle pflegen! Herzliche Grüsse kalle

  3. Herrlich wie das Rad da so zwischen grün steht.
    Hast du sehr schön fotografiert lieber Kalle.
    Ich mag Mühlen auch sehr. Den Namen Knottenmühle war mir auch
    völlig unbekannt. Wieder etwas dazu gelernt.
    (bin natürlich auch dabei wie immer)

    Herzliche Grüsse
    Elke

Kommentare sind geschlossen.