DND #12/2017

Für Jutta zieht es mich heute wieder ans Meer; doch bis wir diesen Blick genießen dürfen, dauert es noch eine Weile. Erst im Sommer hören wir die Wellen wieder an die Steine schlagen…Die letzten zwei Tage herrschte dort oben in Timmendorf übrigens Bilderbuchwetter, wie hier auf dem Foto:

Meerblick

10 Antworten auf „DND #12/2017“

    1. Liebe Mathilda, ja im Winter ist die See stürmischer und wilder; ausserdem riecht sie inteniver als im Sommer, herzliche Grüsse kalle

  1. Allein der Anblick, lieber Kalle,
    bringt mich zum Schwärmen und weckt Fernweh!
    Angenehmen Donnerstag
    und lieben Gruß
    moni

    1. Liebe Moni, ich habe auch Sehnsucht nach mehr. Diesmal wollen wir im Sommer hin 😉 Herzliche Grüsse Kalle

  2. Sommer, Sand und Meer, was kann es schöneres geben.
    Wir erleben jedes Jahr auch den Sommer und das Meer im September, aber KEIN Sand., leider.

    Ein ganz tolles Bild vom Timmendorfer Strand, muß ich mal sagen.

    Liebe Grüße
    Paula

    1. Danke Paula, das Bild wurde auch letztes Jahr im September aufgenommen. Wo fahrt Ihr denn hin? Ich war auch schon an Stränden ohne Sand; aber auf diesen kann ich als Rollifahrer gern verzichten. Am liebsten von einem Steg direkt ins Wasser 😉
      Liebe Grüsse Kalle

  3. An so einem Panorama kann man sich nicht satt sehen. Sonne, Sand, Meer, blauer Himmel und als I-Tüpfelchen ein paar weiße Segel in der Ferne – was will man mehr.
    Liebe Grüße, Angelika

  4. I like this scene a lot. It looks so quiet and peaceful with the boats in the distance. The ocean is always great to see, for me, any time of year.

Kommentare sind geschlossen.