DND #13/2017

Blühende Glyzinie

Für Jutta habe ich heute blühende Glyzinien am Neckarufer gefunden, die man vor Ostern noch bei strahlendem Sonnenschein und wohligen temperaturen bewundern konnte. Jetzt ist es ziemlich kalt geworden, und die Blümchen müssen ganz arg frieren. Zum Glück hat es nur auf dem Berg geschneit, im Tal fiel nur Regen und etwas Graupel.

Blühende Glyzinie

25 Antworten auf „DND #13/2017“

  1. Hallo Kalle,

    das sind zwei wunderschöne Ausblicke nicht nur auf den Blauregen, sondern auch auf den Neckar.
    Ich tröste mich einfach damit, irgendwann muss es ja mal wieder wärmer werden.

    Liebe Grüße
    Jutta

  2. Blühende Glyzien sind immer traumhaft schön, hoffentlich macht ihnen der Frost nichts mehr aus.
    Wir haben es hier in Niedersachsen ganz schön kalt, aber es soll wieder wärmer werden (hoffentlich).
    Liebe Grüße sendet
    Kirsi

    1. Liebe Kirsi,
      am Monatg kann es hier 20 Grad warm werden, doch die Kälte hat den Obstbauern im Süden sehr geschadet. Trotz Rettungsmassnahmen ist ein Grossteil der Früchte erfroren…
      Herzliche Grüsse kalle

  3. Mit den Glyzinien ist es wie mit den Japanischen Kirschblüten, ihre schöne Blütezeit ist so kurz. Schöne Aufnahmen.
    L G Pia

  4. Lieber Kalle,
    üppig blühende Glyzinien sind einfach nur ein Traum.
    Angenehmen Donnerstag und lieben Gruß
    moni

    1. Hallo Moni,
      dankeschön, auch dir einen schönen Restdonnerstag. Ich mag sie auch wegen ihrem Duft….liebe Grüsse Kalle

  5. Hallo Kalle, wundervoll, diese blühenden Glyzinien. Die Bilder sehen schon so sehr nach Sommer aus, dass ich mir gar nicht vorstellen will, dass es schon wieder kälter geworden ist.
    Viele Grüße, Angelika

    1. Hallo Angelika,
      wir hatten schon einige warme Tage, so dass Sommerfeeling aufkam; doch nun ist es leider eisig geworden. Zum Glück bei strahlendem Sonnenschein heute, der sofort für Wärme sorgte. Nur im Schatten war es unangenehm,
      liebe Grüsse kalle

    1. Liebe Mathilda,
      ja sie blühen schon lange, manche sind schon verblüht. Bei Frau Waldspecht in der Nähe, im Hermannshof in Weinheim stehen die schönsten und ältesten Pflanzen,
      herzliche Grüsse kalle

  6. Lieber Kalle,

    gesehen hab ich auch schon mal solche Blüten. Sie sehen sehr schön aus, aber ihren Namen kannte ich noch nicht.
    Bei uns würde sie mit Sicherheit noch nicht blühen, dazu ist es in unserer Gegend viel zu kalt.

    Liebe Grüße von
    Paula

    1. Liebe Paula, sie sehen nicht nur sehr schön aus, sondern haben auch einen betörenden Duft. Ich mag sie sehr, herzliche Grüsse Kalle

  7. Schön fotografiert mit der Stadt im Hintergrund.
    Es ist Heidelberg gell? Ich war vor zwei Jahren dort, leider zu kurz und an dem Tag waren so extrem viele Touristenmengen unterwegs, daß man sich auf den Straßen kaum bewegen konnte, so war mein Eindruck in dem Moment ein bißchen negativer, also nicht so romantisch (von der Stadt), als ich es nach gesehenen Bildern erwartet habe. Schade dafür.
    Liebe Grüße, Flögi
    bei mir kannst du, wenn Interesse hast, gerade Bilder von Budapest anschauen:
    http://reistdiemaus.blogspot.de/

    1. Liebe Flögi,
      leider ist Heidelberg ein beliebter Besuchermagnet für ausländische Touristen. Von daher ist es tagsüber in Heidelberg – und vorallem auf dem Schloß – weniger romantisch. Wir lieben den Trubel, und sind ihn gewöhnt. Aber innerhalb von ein paar Stunden spürt man den Flair der Stadt nicht bei der ganzen Hektik; hierzu sollte man länger bleiben. Vielleicht bietet sich dir nochmal die Möglichkeit. Und auf Bilder aus Budapest bin ich gespnnt, liebe Grüsse kalle

  8. die Gyziniene sehen immer wieder schön aus
    leider verblühen sie auch sehr schnell und machen im Garten dann sehr viel Dreck

    liebe Grüße
    Rosi

    1. Liebe Rosi,
      wieso machen sie viel Dreck? Die Blüten von Magnolien, oder die Blätter der Glyzinien im Herbst verursachen Schmutz – aber die Büten sind der Glyzinien sind doch harmlos…
      herzliche Grüsse kalle

  9. Hallo Kalle,
    Deine Aufnahmen sind sehr schön. Hier im Nordwesten ranken die Glyzinien an den Häuserwänden und zeigen sicher bald ihre leuchtenden Blüten. Im Moment ist es hier zu kalt, Väterchen Frost ist zurück…

    Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende und schicke liebe Drosselgartengrüße mit.
    Traudi

    1. Liebe Traudi,
      heute habe ich als Header nochmal Glyzinien gepostet, die ich im Botanischen Garten gesehen habe. Dort ranken sie am Eingang zu den Gewächshäusern, und verströmen ihren herrlichen Duft,
      herzliche Grüsse kalle

    1. Hi Betty, today it was springlike too, but the winter hasn’t finished, and some days ago, there was snow on the hills,
      greeting Kalle

  10. Rundschreiben:
    Lieber Freund des“ Natur-Donnerstag “
    Wie ihr vielleicht schon wisst,
    gibt es ab sofort keinen „DND“ mehr bei mir.
    Die Gründe dafür kannst du HIER… nachlesen.
    Ich möchte mich ♥lichst bedanken für die treue
    Teilnahme.
    Ganz liebe Grüße
    Jutta

    1. Liebe Jutta,
      das ist schade, und ich hoffe, es findet sich eine Nachfolgerin. Selbst möchte ich es momentan nicht weiterführen, da ich auch sehr wenig Zeit habe, und erst seit diesem Jahr regelmässiger beiträge dazu poste, herzliche Grüsse Kalle

Kommentare sind geschlossen.