Ich seh Rot #37/2019

Greta Thunberg ist momentan in aller Munde, und über die Aktion „Fridays for Future“ wird heftig gestritten. Dürfen die Jugendlichen freitags die Schule schwänzen, und stattdessen fürs Klima streiken?

Unterstützung finden sie neuerdings bei 700 Wissenschaftler*innen und bei unserer Kanzlerin, da die derzeitigen Maßnahmen zum Klima- und Umweltschutz nicht ausreichen, und unser aller Zukunft gefährdet ist.

Kalle mit Eisbär

Ich finde die Aktion prima, und freue mich, dass unsere Jugendlichen sich wieder mehr politisch engagieren, auh wenn ein paar nur mitlaufen, weil halt die Schule ausfällt; doch Unterrichtsausfall gibt es tagtäglich viel öfter an den Schulen, und dafür interessieren sich die Gegner der Aktion nicht.

Das Bild für Anne mit dem Eisbär, als Symbolfigur für den Klimawandel entstand 2018 beim Neujahrsempfang der Stadt Heidelberg, die sich als eine Modellkommune am Förderprogramm „Masterplan 100% Klimaschutz“ des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU) beteiligt. Ziel ist es, die CO2-Emissionen bis 2050 um 95 Prozent reduzieren und den Energiebedarf der Kommune um die Hälfte senken.

2 Antworten auf „Ich seh Rot #37/2019“

  1. Moin Moin Kalle!
    Was für ein schönes Bild!
    Ich freue mich, wenn sich junge Menschen für eine bessere Welt engagieren.

    Danke für deinen Beitrag lieber Kalle!

    Liebe Grüße

    Anne

Kommentare sind geschlossen.