DND #53/2019

Ende der Welt

Im Schwetzinger Schlossgarten gibt es das „Ende der Welt“, eine optische Täuschung auf einer Wand gemalt, die von natürlichem Licht „beleuchtet“ wird, und von daher sehr real wirkt.

Auf der BUGA in Heilbronn wurde für Schlösser in der Region geworben, und für das Schwetzinger Schloss u.a. mit dem „Ende der Welt“.

Das richtige „Ende der Welt“ ist zwar viel schöner, doch für Juttas Naturdonnerstag wollte ich mit der Nachbildung werben.

2 Antworten auf „DND #53/2019“

  1. Wow, na das ist ja toll !
    Habe ich noch nie weiter so gesehen, was für eine coole Idee.
    Begeistert mich !
    Danke, dass du noch zu mir verlinkt hast.
    Da habe ich mich grad sehr gefreut !
    ♥liche Grüße
    Jutta

Kommentare sind geschlossen.