DND #22/2020

Taschentuchbaum

Heute zeige ich euch einen Baum aus dem Luisenpark Mannheim.

Als ich ihn im Luisenpark entdeckte, trug er allerdings bereits Früchte, doch diese fielen mir auch auf, und ich schaute nach, wie dieser Baum hieß.

Im Hermannshof in Weinheim gibt es ebenfalls einen solchen Baum, und dort habe ich die weissen Hochblätter schon in echt gesehen. Heute reicht es nur für die dunklen Kapseln für den Naturdonnerstag

Der Taschentuchbaum oder auch Taubenbaum genannt, stammt aus China und fällt durch seine großen weißen Hochblätter auf, die wie Taschentücher bzw. von weitem gesehen auch wie ein Schwarm weißer Tauben in den Ästen hängen.

Frucht des Taschentuchbaumes

10 Antworten auf „DND #22/2020“

  1. Sehr originell, was du über den Taschentuchbaum in Erfahrung bringen konntest.
    Toll, dass du auch eine Frucht davon gefunden hast !
    Ich freue mich dass du wieder mit dabei bist und schicke
    liebe Grüße

  2. Wie schön dieser Baum mit dieser tollen Frucht. Ich glaub diese Bäume habe ich hier auch shcon gesehen von weiten sind sie weiss und beim Wind wehen sie so rum da dachte ich schon was blüht denn da aber es waren die Blätter nur.
    Lieben Gruss Elke

  3. Das Glück hatte ich auch schon, diese Blüten zu sehen. Es ist wirklich ein besonderer Anblick, vor allem wenn der Wind damit spielt.

  4. Ich kenne auch einen Taschentuchbaum, der ist wirklich sehr speziell mit ihren weissen Blättern. Habe ihn glaube ich schon im Blog vorgestellt.
    L G Pia

    1. Liebe Pia,
      ich erinnere mich dunkel. Bei Frau Waldspecht war er auch schon zu sehen, da im Hermannshof in Weinheim einer wächst und gedeiht! Liebe Grüße Kalle

Kommentare sind geschlossen.