Ich sehe Rot #49/2019

Flyer des Circus Inclusioni mit Polaroidfotos von uns

Anfang Oktober gastierte der Circus Inclusioni in Schriesheim in der Mehrzweckhalle. Die GRÜNE LISTE Schriesheim lud im Rahmen des Kulturherbstes zu diesem besonderen Event. Musikalisch perfekt „betreut“ durch Chorleiter Bernhard Bentgens, charmant moderiert durch zwei gute Freund*innen, zeigte der Heidelberger Beschwerdechor sein neues Programm mit Zauberrei, Clowntanz und vorallem Musik mit umgewandelten Texten wie „wo ist ein Klo?“. Die liebevolll gestaltete Halle mit viel ROT bot in der Pause viele Überraschungen und Spiele, damit auch jede/r voll includiert werden konnte.

DND #52/2019

Der Altneckar beim Heidelberger Stadtteil Wieblingen ist ein etwa fünf Kilometer langer Altarm des Neckars, den ich euch heute für Juttas Naturdonnerstag vorstellen möchte.

Altneckar

Der Altneckar entstand als Folge des Ausbaus des Flusses zur Schifffahrtsstraße in den 1920er Jahren und beginnt unterhalb des Stauwehrs Wieblingen, das zwischen den Stadtteilen Bergheim am linken und Neuenheim am rechten Ufer liegt. Zugleich gibt es dort ein Naturschutzgebiet; der Flussabschnitt ist naturbelassen. Auf der Höhe Wieblingens trennen ihn mehrere langgestreckte, sich nach Hochwässern etwas verändernde Inseln mit schotterigem Uferstreifen und Weiden- und Gesträuchbewuchs. (c) Wikipedia

DND #51/2019

Artischokenblüte

Und noch ein paar Fotos von der BUGA: sie zeigen, dass sich sogar Gemüse im Blumenbeet gut machen. Hier z.B. die Artischoke, die wunderbar lila blüht, und durch ihre stattliche Größe und die silbrige Stengel- und Blattfarbe sowieso im Blumenbeet auffällt.

Groß3 Hibiskusblüten

Oder der Grünkohl, auch als Lippische Palme bekannt, der ebenfalls mit seinem imposanten Wuchs beeindruckt, oder der dunkelgrüne Mangold, den es auch mit bunten Stengel gibt. Gute Ideen für den eigenene Gemüsegarten oder für Juttas Naturdonnerstag!

Grünkohl

Ich seh Rot #48/2019

Hochzeitskleid mit Anthurien

Am Wochenende geht die BUGA zu Ende; viel zu früh, denn wir wären gerne ein drittes Mal dorthin. Leider haben wir aufgrund unseres Kater etwas Durcheinander im Terminkalender bekommen, und er bedarf auch momentan viel Zuwendung. Zudem waren wir zweimal dort, und das Wetter ist zur Zeit nicht gerade das Beste.

Dennoch habe ich heute für Anne noch etwas Rotes von der BUGA in Heilbronn mitgebracht: ein Hochzeitskleid mit vielen roten Anthurien, welches auf einer der vielen farbenprächtigen Blumenschauen zu sehen war. Mir persönlich zu üppig, aber für das Projekt ideal zum zeigen!

DND #50/2019

Blaue Jungfern

Tiere machen sich immer gut, und selbst wenn sie klein und grazil sind – wie diese beiden Jungfern, die ich für Juttas Projekt fotografiert habe.

Gesehen habe ich sie auf der BUGA in Heilbronn, und war überrascht wie schnell ds neue und belebte Gelände von den Tieren angenommen wurde. Insekten, Fische und sogar ein Reiher, der in dem Trubel auf Jagd ging, habe ich bei einem Besuch dort gesehen. Leider endet die BUGA schon am 6. Oktober; bis dahin werde ich es nicht mehr schaffen, ihr einen dritten Besuch abzustatten, aber es war eine interessante und schöne Veranstaltung.

Ich sehe Rot #47/2019

Kleine Kätzchen

Gestern mussten wir unseren Kater zur Tierärztin bringen, da er sich mit einem anderen Kater gestritten hatte, und verletzt war. Dort sah ich dieses kleine Kätzchen namens Mimi, welches zur Flohentfernung behandelt wurde.

Die Flöhe waren längst beseitigt, doch es musste noch im Käfig bleiben, bis alles wieder in Ordnung war.

Damit es sich wohlfühlt, hatte die Tierärztin eine Infrarotlampe angebracht, wodurch der Hintergrund so rötlich erscheint – ideal für Annes Projekt.

DND #49/2019

Ich weiss nicht, ob Jutta auch am Montsanfang Bäume sehen möchte, doch diese schöne Allee wollte ich euch nicht vorenthalten, und sie drängte sich ganz aktuell ins Blog. Am Mittwoch war ich in Mannheim im Diakonissenkrankenhaus zur Kontrolle, und dabei ist mir nach der erfolgreichen Untersuchung diese Allee ins Auge gefallen. Die Äste der Platanen haben ein herrliches Dach gebildet, und dem man wunderbar wandeln kann.

Platanenallee

Ich sehe Rot #46/2019

Rotes Vogelauge

Nach dem farbenprächtigen Ara, nun ein Vogel, der silbrig blau schimmert. Doch das Rote an ihm ist sein Auge: ich fand es sehr bemerkenswert, da fühlt man sich fast ständig beobachtet. Genau das Richtige für Anne.