Wie die Queen…

…durften wir heute schlemmen: eine Viktoriatorte im Café Strohauer in Heidelberg kredenzte uns eine liebe Bekannte.

Viktoriatorte

Lecker!!! Dazu ein Milchkaffee aus einer Tasse mit Schlossmotiv…

Kaffeetasse mit Schlossmotiv

und der Nachmittag ist gerettet ;).

Hendesse

…oder Handschuhsheim, wie dieser Stadtteil von Heidelberg offiziell heisst, war heute unser Ausflugsziel. Weithin sichtbar der Glockenturm der Evangelischen Friedenskirche, davor die Tiefburg, eine alte Wasserburg, welche einst vom hiesigen Mühlbach umgeben war.

Tiefburg

Durch den Pfälzischen Erbfolgekrieg zerstört, wurde von der Ruine nur das Wohnhaus wieder aufgebaut, welches heute als Veranstaltungsort für die Hendesser Vereine dient.

Tiefburg

Doch viel reizvoller war der nachfolgende Spaziergang über die Handschuhsheimer Felder, wo schon viele Obstbäume und Magnolien blühten…

Tiefburg mit Friedenskirche

Ein herrlicher Abschluss für unseren Besuch aus dem Süden, die wieder von der Sonne verwöhnt (und gebräunt) morgen nach Hause fahren :(.

Mangnolien

Frühlingserwachen

Tiere, insbesondere Hunde – ausgenommen Blindenführhunde – dürfen nicht in den Luisenpark mitgenommen werden, deswegen sind wir mit unserem Besuch in den Waldpark.

Waldpark

Innerhalb weniger Tage ist aus kahlen Büschen zartes Grün hervorgebrochen…

Waldpark

…und die Bienen schwärmen aus, um den Nektar ersten Blüten zu sammeln.

Waldpark

Buschwindröschen und Veilchen leuchten im alten Laub am Waldboden…

Waldpark

….Mädchen nutzen die angenehmen Temperaturen für eine ersten Ausritt.

Waldpark

Überall blüht und grünt es, und die Luft ist erfüllt vom Duft des jungen Bärlauch.

Waldpark

Waldpark

Allerdings ist der Boden ziemlich trocken, so dass es – wie bei diesen Fussballspielern – mächtig staubt. Im Osten besteht sogar schon wieder Waldbrandgefahr…

Waldpark

…doch zum Wochenende wird sich das Wetter ändern, deswegen sollte man das Sonnenstunden ausgiebig nutzen ;).

Waldpark