DND #43/2019

Samenstände einer verblühten Pfingstrose

Für den heutigen Naturdonnerstag habe ich eine bekannte Blütenpflanze ausgesucht, die momentan überall zu sehen ist, zumal letzte Woche Pfingsten war.

Es handelt sich um die Samenstände einer verblühten Pfingstrose. Wundervolle Blüten in üppiger Pracht, die auch nach dem Verblühen noch sehr interessant aussehen.

Ich war überrascht, auch dass nicht immer vier, sondern auch nur zwei oder drei dieser großen Samen übrigbleiben.

DND #42/2019

Liebe Mitleser*innen, heute möchte Ghislana wieder Bäume sehen, deswegen ein Foto aus 2018 von einer neuen Anlage im Kurpark von Bad Wörishofen zu Ehren von Pfarrer Sebastian Kneipp. Lieder habe ich kein aktuelles Bild, denn dann würde man erkennen, dass sich aus der kargen Bepflanzung mit Hainbuchen inzwischen herrliche, grüne Bögen gebildet haben, die unter ihrem Laubdach die Besucher*innen zum Sitzen und Verweilen einladen.

Hainbuchenanlage

Am Boden verteilter Rindenmulch sorgt mit seinem Duft für Ruhe und Wohlbefinden. Im Zentrum der Anlage stehen 21 Fichtenbaumstämme in unterschiedlichen Höhen als Sitzgelegenheit; dieses Zusammenspiel von Natur, Ruhe und Duft sorgt für eine besondere Atmosphäre. Hier kann man/frau prima entschleunigen und Kraft tanken!

DND #41/2019

Clematis "Warschauer Nacht"

Zum heutigen Naturdonnerstag zeige ich meine zweite Clematis, die vor unserer Haustür wächst. Sie hat ein herrlich dunkles Lila, und blüht nur einmal im Jahr. Ich glaube es ist eine „Warschauer Nacht“ und eine wunderschöne Kostbarkeit der Waldreben.

Die Waldreben sind eine Pflanzengattung innerhalb der Familie der Hahnenfußgewächse. Die etwa 300 Arten sind überwiegend in den gemäßigten Gebieten Eurasiens und der Neuen Welt verbreitet. Viele Sorten werden als Zierpflanzen in Parks und Gärten verwendet. (c) Wikipedia

DND #40/2019

Thymian und Salbei

Kräuter gehören bei uns einfach dazu, ob im Salat, oder zum Verfeiern von Gerichten. Auch als Tee pflücke ich mir gern morgens frische Minze, die dann herrlich duftet. Für den Naturdonnerstag habe ich mir den Thymian und Salbei ausgesucht, die ich auch in verschiedenen Arten (Zitronenthymian, panaschierter Salbei usw.) in Töpfen auf meinem Balkon anpflanze. Eigentlich hätte ich gern viel mehr Kräuter, doch nicht alle eignen sich für die Aufzucht in Töpfen und auch das Umfeld (Sonneneinstrahkung und Sonnenscheindauer) muss stimmen. Doch um frische Vielfalt auf den Tisch zu bringen reicht es!

DND #39/2019

Japanischer Schneeball

Letzte Woche die Clematis, heute ein Schneeball von meinem Balkon. Laut Etikett soll es ein Viburnum plicatum „Newport“ sein, doch er duftet nicht, sondern blüht nur eifrig. Normalerweise blühen Schneebälle im Frühjahr, und diese duften dann herrlich, doch bisher habe ich nichts gerochen, und ich vermute, dass das Etikett falsch angebracht war…Aber dennoch gefällt er mir sehr gut, und wenn er klein bleibt, ist es eine schöne Augenweide. Und für Ghislanas Naturdonnerstag eignet er sich auch wunderbar!

DND #38/2019

Blühende Clematis

Die Natur ist schon sehr weit, und nun kommt auch der dringend benötigte Regen. Ich freue mich zwar nicht darüber, meine Pflanzen aber um so mehr.

Dafür blühen und gedeihen sich prächtig; wie z.B. meine Clematis, die mich jeden Tag erfreut. Manchmal blüht sie sogar ein zweites Mal im Jahr – ich bin gespannt! Und jetzt bin ich gespannt auf die vielen anderen Beiträge beim Naturdonnerstag von Ghislana.

DND #37/2019

Blattläuse am Holunderstrauch

Letzten Donnerstag habe ich paussiert, weil es einfach zuviel war, neben den Ostervorbereitungen usw. auch noch zu bloggen. Doch heute habe ich wieder Gelegenheit dazu, und zeige gleich etwas natürliches für Ghislana, welches uns alle dieses Jahr bestimmt noch beschäftigen wird.

Auf meinem Balkon ist vor Jahren ein Holunder wild aufgegangen; und da es Glück bringt, einen solchen Strauch vor dem Fenster zu haben, ließ ich ihn wachsen. Leider wird jedes Jahr von vielen schwarzen Blattläusen bevölkert, und dieses Jahr ist es besonders schlimm (siehe Foto). Deswegen haben ich gestern Ackerschachtelhalmbrühe versprüht, und einen Großteil der Läuse mit feuchten Papiertüchern abgerieben. Ich hoffe, dass ich damit der Plage Herr werde, bevor die herrlichen Blüten erscheinen, und diese dann voller Läuse sind….

DND #36/2019

Blick über den Neckar

Heute war ein wunderbar sonniger Tag, und so beschloss ich am Abend nach dem Stammtisch noch einen Spaziergang am neckar zu machen. Allerdings nicht am Neckarufer in Neuenheim, sondern – ganz ungewohnt – auf der anderen Seite am Schurmanufer. Ist diese Aussicht nicht traumhaft? Mein Beitrag für Ghislanas Naturdonnerstag!

Blick auf eine Neckarinsel im Abendrot