DND #1/2023

Heute mein erster Beitrag zum Naturdonnerstag von Elke; auch in diesem Jahr werde ich wieder mit dabei sein, allerdings habe ich vor zwei Wochen den Einsatz verpasst.

Haselnussbaum blühz bereits

Momentan gibt es noch viel zu tun, da der Januar bei mir zum ausmisten genutzt wird. Entrümpeln, aussortieren und sich frei machen von alten Dingen, die nur noch rumliegen lautet das Motto.

Bei dem momentan grauen Wetter genau das Richtige, aber zu Beginn hatten wir schöne Tage, wobei auch das Foto für den Beitrag entstanden ist.

Bei strahlendem Sonnenschein war die Natur weit voraus, und die Hasel blühte schon zum Leidewesen aller Allergiker.

Letzte Woche wurde es dann nochmals kalt mit Eis und Schnee, und vielleicht zeigt uns der Februar seine kalte Schulter…

Ich seh Rot #1/2023

Rotes Liebesschloss

Auch in 2023 sehen wir wieder rote Dinge, und zeigen diese alle 14 Tage beim Projekt von Jutta. Ich habe am Silvestertag ein rotes Liebesschloss am Neckar entdeckt, welches ein gleichgeschlechtliches Paar dort befestigt hat.

Normalerweise ist es dort nicht gestattet, doch da an diesem langen Zaun entlang des Neckars nur ganz wenige Liebesschlösser zu finden sind, wird es da länger hängen bleiben als an der Alten Brücke, wo ie meisten Schlösser befestigt sind. Ausserdem fand ich es toll, dass sich zwei Männer verewigt haben.

DND #22/2022

Letztens hatte ich keine Zeit wegen Welt-AIDS-Tag, Sternengala und PINK MONDAY, aber heute möchte ich den letzten Naturdonnerstag in diesem Jahr posten:

Blick auf den verschneiten Balkon

Es weiss und kalt geworden bei uns; der Großteil ist inzwischen wieder weggetaut, doch die eisige Kälte ist geblieben. In der nacht kann es bis zu minus Zehn Grad geben, und ich bin froh, dass alle Blumen inzwischen geschützt sind.

Allerdings sollen ab nächster Woche die Temperaturen wieder steigen, und Weihnacht grünt es dann – wie die Jahre zuvor. Warten wir aufs Christkind und lassen uns überraschen. Im neuen Jahr starte ich dann in alter Frische. Jetzt mache ich erstmal Pause und wünsche euch schöne Festtage, sowie einen friedvollen und harmonischen Jahreswechsel, bis bald!!!

Ich seh Rot #17/2022

Am 21. November wurde bei uns der Weihnachtsmarkt eröffnet; dies ist immer eine besondere Veranstaltung, da neben den beiden Dekanen der Stadtkirche und dem Oberbürgermeister, das Christkind mit seinen Engeln vom Rathausbalkon den Weihnachtsmarkt eröffnet.

Frohe Weihnachten in weisser Schrift auf dem rot angestrahklten Rathaus

Dazu werden viele Gebäude bunt illuminiert, und das Rathaus erstrahlt in Rot.

Ich seh Rot #16/2022

Kopie eines Bildes von Banksy - ein Mädchen mit einen rotem Luftballon

Letztens habe ich in der Stadt am Schaufenster einer Lottoannahmestelle diese Kopie von Banksy entdeckt, und dachte, das ist ein ideales Bild für das Projekt von Jutta.

Banksy ist das Pseudonym eines britischen Streetart-Künstlers. Seine Schablonengraffiti wurden anfangs in Bristol und London bekannt. Durch internationale Aktivitäten erlangte Banksy weltweite Bekanntheit. Banksy bemüht sich, seinen bürgerlichen Namen sowie seine wahre Identität geheimzuhalten.

DND #21/2022

Roter Zwergahorn

Nun ist der Herbst endlich da, und an diesem Wochenende soll es erstmals deutlich kälter werden. Mein Zwergahorn hat dies vernommen, denn seit dieser Woche ist er täglich roter geworden, und wird dann übers Wochenende sein Laub auch verlieren – wie die anderen Bäume auf den Straßen. Es wird aber auch Zeit, denn normalerweise ist mein Balkon bereits winterfest, und nun kann ich damit erst nächste Woche beginnen.

Gut, dass der Naturdonnerstag von Elke in der kalten Jahreszeit nur noch alle 14 Tage erscheint, denn die Natur hat nun nicht mehr viel zu bieten, und man muss auf Archivbilder zurückgreifen.

DND #20/2022

Bunter Blätter im Rasen

Für Elkes Projekt habe ich heute ein paar herbstliche Blätter; bisher war der Herbst eher noch zögerlich, doch jetzt zeigt sich überall die Verfärbung an den Bäumen und Büschen. Und der aktuelle Nebel ist die perfekte Vorbereitung für den Advent!

Bunte Blätter am Busch

Ich seh Rot #15/2022

Sechs Scheiben Brot mit Tomatenwürfelchen und Basilikum

Letztens habe ich Mittags im Lokal gegessen, deswegen sollte es abends nur noch eine Kleinigkeit sein. Deswegen habe ich ein Baguettebrot aufgeschnitten, mit Knoblauch in der Pfanne gebraten, und mit einer Tomaten-Zwiebel-Basilikum-Mischung belegt – fertig war die Bruschetta!

Ursprünglich ein „Arme-Leute-Essen“ aus Italien, liebe ich es beim Italiener als Vorspeise oder Appetitanreger – obwohl es nicht immer Tomaten sein müssen. Allerdings muss man aufpassen, damit man sich nicht damit bekleckert; doch es ist sooo lecker und herrlich rot für Juttas Projekt!