Ich sehe Rot#19/2021

Strauss roter Rosen

Nachdem im letzten jahr aufgrund von Kontaktbeschränkungen keine Gedenkfeier auf dem Bergfriedhof in heidelberg stattfinden durfte, konnten wir in diesem Jahr wieder gemeinsam, den Menschen gedenken, die wir durch HIV & AIDS viel zu früh verloren haben.

Ein Schleife aus roten Rosen wird von der Friedhofsgärtnerei gestaltet, symbolische für ein Red Ribbon als Zeichen der Solidarität.

Zusätzlich dürfen die Anwesenden bei der Gedankfeier Rosen zur Erinnerung an eine geliebte Person an der Gedenkstätte niederlegen. Diesmal waren es wieder rote Rosen, und somit passend für das rote Projekt von Anne.

Rosen an der Gedenkstätte

Ich seh Rot #18/2021

Leuhtend roter Zierahorn

Nachdem ich meinen Ahorn auf dem Balkon für den Naturdonnerstag gezeigt habe, hier noch ein Foto vom Ahorn meiner Nachbarin, welcher auf der Terrasse steht.

Dieser leuchte noch viel kräftiger und durch die Nachmittagssonne viel intensiver as meiner.

Inzwischen hat auch er fast alle Blätter verloren, und wirkt kahl, aber für Anne präsentiere ich ihn in voller Pracht!

DND #35/2021

Sonnenstrahlen fallen durch das bunte Laub
Leuchtend roter Ahorn

Draussen ist es nass und unfreundlich; der Herbst zeigt sich von seiner weniger schönen Seite. Nachdem ich euch letztens noch etwas Grün gezeigt habe, präsentiere ich heute den schnellen Wandel in der Natur.

Bei sonnigem Wetter erstrahlte mein Ahorn auf dem Balkon noch in herrlichen Rottönen und bezauberte durch fazinierende Lichtspiele.

Nur noch wenige Blätter am Ahornbaum

Leider sind inzwischen viele Blätter abgefallen und kahle Äste strecken sich gen Himmel, der sich auch eher grau als Blau zeigt. Interessant ist, wie schnell dies geht, obwohl sich der Prozess des Verfärbens durch den vielen Regen verzögert hat. Es war noch genug Saft in den Pflanzen, um die Blätter gut zu versorgen, doch nun rast die zeit dahin und bis Mitte November werden die letzten Blätter verschwunden sein.

Darum zeige ich für den Naturdonnerstag von Elke nochmal die herrliche Farbenpracht und was daraus geworden ist!

DND #34/2021

Nachdem es letzte Woche ziemlich herbstlich zuging, habe ich mich diese Woche auf die Spuren nach dem letzten Grün gemacht…

Efeublüten

…und bin in zwei kleinen Parks fündig geworden. Es ist zwar nicht mehr allzuviel davon übrig, doch tat es gut zu sehen, wie schön der Herbst sein kann – wenn die Sonne etwas scheint.

Knallerbsen, sagten wir als Kinder immer zu den weissen Beeren

Besonders am Schwanenteich in Heidelberg leuchtete das Grün nochmal besonders kräftig. Heute ist es dagegen sehr stürmig und somit wird viel Laub von den Bäumen geweht…

Im Park am Schwanenteich

….damit wird sich die Natur stark verändern. Das letzte Grün für Elkes Naturdonnerstag 😉

Blick auf die Fontäne im Schwanenteich

DND #33/2021

Hortensie mit buntem Herbstlaub

Langsam wird es auch Herbst auf dem Balkon. Die einjährigen Sommerblumen sind schon verschwunden, und wurden durch eine winterharte Bepflanzung mit Erika und Silberblatt ersetzt.

Mein Ahorn zeigt sich noch in üppigem Grün, doch die eine Hortensie hat sich in buntes Herbstlaub gehüllt, und erfreut mit ihren trockenen Blütennoch bis zum Winter.

Bin gespannt, was die anderen Teilnehmer*innen für den Naturdonnerstag von Elke heute zeigen werden…

Herbstbepflanzung mit Erika

Ich seh Rot #17/2021

Himbeereis

Mittlerweile ist zwar kein Eiswetter mehr – zumindest momentan, doch drinnen kann man immer gut schlecken!

Für das rote Projekt habe ich mir Himbeereis und Skyreis mit Himbeersoße ausgesucht – alles drei sehr lecker und farblich passend.

Geniessen kann man diese Schleckerei im Schmelzpunkt bei uns in Heidelberg.

All good things are blue #08/2021

Blaue Pflanzendeko

In einer Seitenstraße der Fussgängerzone gibt es einen wunderschönen, kleinen Blumenladen, der immer sehr aufwendige Dekorationen mit Pflanzen zeigt, und bei dem man stehen bleiben muss.

Kreativ, innovativ und immer liebevoll sind die Blumen ausgesucht, die saional angeboten werden. Dazu ausgesuchtes Dekomaterial wie Vasen, Übertöpfe usw. , welches zusammen mit den Pflanzen eine ganz spezielle Komposition ergibt.

Nicht unbedingt billig, aber dafür originell und eine liebevolle Überraschung für die Liebsten und Annes blaues Projekt.

Logo