DND #3/2020

Frühlingshaftes für den Naturdonnerstag: gestern und heute konnte man den Vorfrühling in Heidelberg spüren; es ist mit über 10 Grad zwar viel zu warm für die Jahreszeit, dennoch genoß ich die Sonne für ausgiebige Spaziergänge. Und siehe da, die ersten Bienen sind schon unterwegs und suchen Nektar. Zum Glück blüht meine Christrose auf der Terrasse, und bietet ihnen etwas Nahrung.

Biene auf Christrose

Eine Christrose hat zwar wenig Nektar, doch zusätzlich noch ein paar Pollen; denn so früh sind nur wenige Pflanzen am Blühen. Vereinzelt locken auch Japanische Kirschen bereits mit ihren Blüten, ansonsten stehen nur Schneeglöckchen und Winterlinge als Futterquellen in den Startlöchern.

DND #1/2020

Im neuen Jahr geht es weiter mit dem Naturdonnerstag bei Jutta, und gleich zum Jahresbeginn zeige ich ein beinahe mystisches Foto von Heidelberg:

Heidelberg zur Blauen Stunde

Der Neckar mit dem Heiligenberg im Hintergrund zur „Blauen Stunde“ und dazu noch im Nebel.

Heidelberg am Neckar

DND #52/2019

Hollunderblüte

Für Jutta’s Naturdonnerstag zeige ich diesmal Holler, meinen Holler, der auf wild auf meinem Balkon gewachsen ist, und dieses Jahr wieder herrliche Blüten hervorbrachte. Allerdings verwende ich diese nicht, sondern überlasse die Beeren den Vögeln. Überhaupt trägt er zuwenig Blüten, um daraus Sirup oder Marmelade zu machen. Doch Hollunder vorm Haus soll auch Glück bringen, und das ist viel wichtiger 😉

DND #51/2019

Graupapageien

Momentan habe ich zwar aufgrund des Welt-AIDS-Tages am 1. Dezember viel zu tun, doch für Jutta’s Naturdonnerstag möchte ich dennoch zwei schöne Papageien aus dem Vogelpark in Niendorf posten!

Unzertrennliche

DND #50/2019

Nilgans

Heute zeige ich euch ein Bild der dritten Gänseart, welche auf unserer Neckarwiese massenhaft weidet, und dort ein schönes Leben geniest: die Nilgans.

Sie hat sich als invasive Art am besten eingelebt, und gilt als kämpferisch, wenn es um ihr Revier geht. Jetzt hat sich die Stadt neuen Massnahmen überlegt, um den Gänsemassen Herr zu werden, doch ob sie Erfolg haben, bezweifle ich.

Die Gänse wissen sich zu schützen und sind ziemlich schlau, anstatt den menschen auf den Leim zu gehen. So werden wir uns in Heidelberg im nächsten Jahr bestimmt wieder über deren Hinterlassenschaften aufregen, und vielleicht finden sich dann neue Fotos für Juttas Naturdonnerstag!

Ich seh Rot #50/2019

Am Wochenende zeigte sich bereits das neblige Novembergrau, welches uns die nächste Zeit begleiten wird; doch Ende Oktober konnte ich in Heidelberg ein wunderbares Morgenrot fotografieren, welches ich euch heute für Annes Projekt präsentieren möchte. Die Natur ist manchmal richtig spektakulär:

Morgenrot in Heidelberg

DND #54/2019

Kanadagänse auf der Neckarwiese

Heute wieder ein gans anderes Bild für Juttas Naturdonnerstag: neben Grau- und Nilgänsen lebt auch eine große Population von Kanadagänsen bei uns am Neckar. Dank der vielen Menschen haben sie immer zu fressen und erfreuen sich bester Gesundheit – sehr zum Leidwesen der Stadt, welche den Kot der Tiere entfernen muss.