All good things are blue #1

Anne hat ein neues Projekt „All good things are blue“; darauf habe ich gewartet, denn Blau gefällt mir viel besser als Rot! Nun hoffe ich, dass dieses Projekt auch so viele Anhänger*innen findet wie das Rote oder das Naturprojekt von Jutta.

Blaues Geschirr zum mitnehmen

Zu Beginn habe ich mein erstes Motiv nochmals geändert, da wir am Sonntag in der Weststadt spazieren waren. Und eine Besonderheit dieses Stadtteils von Heidelberg sind kleine Miniflohmärkte vor den alten Häusern, in denen viele Studenten oder Familien wohnen. In einer Mauernische sah ich dieses herrlich blaue Geschirr, welches auf einen neuen Besitzer wartete…

Logo Blue

DND #6/2021

Auf dem Weg zum Schloss blüht ein Winterschneeball und ein Haselstrauch

Die letzten Tage waren einfach traumhaft; trotz Saharastaub gab es Sonne satt. Ausser Sonntag waren wir daher auch dauernd unterwegs: zum Botanischen Garten, entlang des Neckars auf dem Treidelpfad, oder wie auf dem Foto hoch zum Heidelberger Schloss.

Dabei ist dieses frühlingshafte Bild entstanden: am Wegesrand blüht ein Haselstrauch ( zum Leid aller Allergiker) und ein Winterschneeball (rosa), der intensiv duftete.

Es war zwar ein anstrengender Weg hoch zum Schloss, und der Gatte musste kräftig schieben da die Bergbahn coronabedingt nicht fuhr, doch der Aufwand hatte sich gelohnt; wir konnten uns herrlich im Stückegarten des Schlosses sonnen. Die Fotos dazu findet ihr bei Facebook, und das Bild als Beitrag für den Naturdonnerstag.

DND #5/2021

Heute zeige ich euch für den Naturdonnerstag ein paar Heimatbilder, sprich Fotos vom Neckar in Heidelberg. Am alten Leinpfad kann man – sofern kein Hochwasser ist – wunderbar laufen, und den Neckar von seiner schönen Seite erleben. Und am Wochenende kommt der erste Frühlingshauch zu uns, ideal für eine Spaziergang dort unten am Fluss…

Blick auf die Alte Brücke
Blick auf das Schloss
Blick auf ein Neckarschiff
Weide an alten Leinpfad

Ich sehe Rot #3/2021

Rote Luftballons und Daunenjacke

Auch beim heutigen Posting geht es wieder um Corona; das Thema lässt mich/uns nicht mehr los. Diesmal habe ich für das rote Projekt von Anne Luftballons und eine rote Daunenejacke fotografiert, welche Werbung für einen sogenannten „Lockdownsale“ machen.

In manchen Bundesländern war diese Art von Werbung verboten, um Menschenansammlungen zu vermeiden, doch bei der Vielzahl von Verordnungen wusste eh keiner mehr Bescheid.

Aufgenommen habe ich das Bild im letzten November kurz vor dem Dezemberlockdown; wenn demnächst die Geschäfte nach langer Pause wieder öffnen dürfen, werden sie mit noch mehr „Sale“ die Kunden in ihre Geschäfte locken. Die Lager sind voll und die neue Frühjahrskollektion will abverkauft werden. Dichtes Gedränge ist somit vorprogrammiert, denn Geiz ist ja bekanntlich geil!

DND #4/2021

Erdmännchen

Heute zum Weiberfasching ein paar lustige Gesellen aus dem Zoo; dies ist zwar keine natürliche Umgebung für diese Mangustenart, doch da wir momentan nicht nach Namibia, geschweige denn in den Zoo können, zeige ich ein paar Fotos aus dem Archiv für Juttas Naturdonnerstag.

Erdmännchen auf einem Ast

DND #3/2021

Letztens waren wir in Handschuhsheim auf den Feldern spazieren; dabei sah ich diesen Strauch voller kleiner Äpfel. Selbstverständlich musste ich ihn gleich für den Naturdonnerstag fotografieren:

Strauch mit kleinen roten Äpfeln

Ich sehe Rot #2/2021

Rote Sitzbank aus Leder

Anne möchte gerne Rotes sehen, deswegen poste ich heute eine rote Bank.

Aufgenommen habe ich das Bild in meinem Reha-Fachhandel in Wieblingen. Dort sitze ich meist auf dieser roten Lederbank whrend mein Rollstuhl repariert wird.

Leider ist es nur eine Sitzbank ohne Lehne, welche die Gemütlichkeit bedeutend verringert; ausserdem gibt es coronabedingt momentan nichts zu trinken, was einen Aufenthalt normalerweise sehr angenehm macht.

Und für 2021 muss ich fleissig rote Dinge fotographieren, ansonsten wird es wieder eng bei mir. Blau wäre viel ergiebiger bei mir 😉

DND #2/2021

Winterblüte

Nachdem ich letztens ein herrlich gelb blühende Mahonie gesehen habe, folgt heute eine ebenfalls gelb blühende Chinesische Winterblüte (Chimonanthus praecox) aus der Familie der Gewürzstrauchgewächse.

Die Winterblüte ist ein Zierstrauch, der ab Januar bis März mit seinen gelben Blüten und seinem Duft die Menschen begeistert. Sein botanischer Name weisen auf sein Blühverhalten hin. Cheimon ist das griechische Wort für Winter, anthos bedeutet Blüte. Praecox ist der Hinweis auf die frühzeitige Blüte noch vor dem Blattaustrieb.

Die Samen der Chinesischen Winterblüte gelten sogar als giftig, denn sie enthalten ein Alkaloid namens Calycanthin; in der traditionellen chinesischen Medizin werden die Blüten mit Öl angesetzt und auf diese Weise verwendet.

Bei Hauenestein habe ich noch eine schöne Legende über Güte zu dem Strauch gefunden, und hoffe, dass sie euch und Jutta gefällt.