Ich seh Rot #38/2019

Treppe mit aufgemalten roten Schachteln

Heute habe ich etwas Rotes gefunden, das trotz ansprechendem Äusserem nicht optimal ist, denn nur über diese Treppe gelangt man in das Verpackungsmuseum in der Heidelberger Fussgängerzone.

Leider ist es den Museumsbetreibern nicht möglich ihr Haus barrierefrei umzugestalten, und dabei sind die Ausstellungen sehr interessant, und würden mir gut gefallen….Naja, so gibt es eben nur die extravagante Treppe für Anne zu sehen.

Ich seh Rot #37/2019

Greta Thunberg ist momentan in aller Munde, und über die Aktion „Fridays for Future“ wird heftig gestritten. Dürfen die Jugendlichen freitags die Schule schwänzen, und stattdessen fürs Klima streiken?

Unterstützung finden sie neuerdings bei 700 Wissenschaftler*innen und bei unserer Kanzlerin, da die derzeitigen Maßnahmen zum Klima- und Umweltschutz nicht ausreichen, und unser aller Zukunft gefährdet ist.

Kalle mit Eisbär

Ich finde die Aktion prima, und freue mich, dass unsere Jugendlichen sich wieder mehr politisch engagieren, auh wenn ein paar nur mitlaufen, weil halt die Schule ausfällt; doch Unterrichtsausfall gibt es tagtäglich viel öfter an den Schulen, und dafür interessieren sich die Gegner der Aktion nicht.

Das Bild für Anne mit dem Eisbär, als Symbolfigur für den Klimawandel entstand 2018 beim Neujahrsempfang der Stadt Heidelberg, die sich als eine Modellkommune am Förderprogramm „Masterplan 100% Klimaschutz“ des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU) beteiligt. Ziel ist es, die CO2-Emissionen bis 2050 um 95 Prozent reduzieren und den Energiebedarf der Kommune um die Hälfte senken.

Ich sehe Rot #36

Dieter im Marienkäferkostüm

Momentan habe ich kaum Zeit zum bloggen, da das reale Leben vor geht, und ich mich mehr auf Facebook aufhalte. Dort kann man meine Aktivitäten ständig nachverfolgen ;). Heute blogge ich wieder für Anne, die gerne etwas Rotes sehen möchte. Da aktuell Fasching angesagt ist, habe ich ein Foto meines Gatten im Marienkäferkostüm herausgesucht, welches er zum test anprobiert hat. Tatsächlich hat er sich ähnliches Kostüm gekauft, welches weniger flauschig, aber dafür saaltauglicher ist.

Ich sehe Rot #35/2019

Rot angestrahlter Herkulesbrunnen

Anne möchte alle 14 Tage dienstags gerne rote Dinge sehen, und ich erfülle ihr den Wunsch so gut es geht. Gestern hatte ich keine Zeit zum bloggen, dafür gibt es heute ein Bild mit viel rot!

Am Marktplatz in Heidelberg steht der Herkulesbrunnen, drum herum um die Weihnachtszeit viele Buden und Stände. Selbstverständlich wird dazu reichlich illuminiert; meist in Rot, aber einmal auch in Rosa beim Pink Monday.

DND #34/2019

Pferd auf der Weide

Auch im neuen Jahr zeige ich jeden Donnerstag Naturaufnahmen für Ghislana. Heute ein Pferd, das ich bei einem Reiterhof am Timmerdorfer Strand gesehen habe. Pferde sind schöne, anmutige Tiere, und ich begegne ihnen immer mit Respekt – sind sie doch um ein vielfaches größer wie ich im Rollstuhl, und betrachten mich somit von oben. Aber es verschafft mir auch Respekt bei den Pferden, da ich oft aufgrund des unwegigen Geländes nicht zurükweichen kann, und sie somit merken, dass ich keine Angst vor ihnen habe.

Ich sehe Rot #34/2019

Weihnachten, das Fest der Geschenke ist vorbei, aber für kleine Kinder habe ich in Timmendorfer Strand ein schönes rotes Geschenk gesehen, das vielen von Euch bestimmt auch als Kind gefallen hätte:

Rotes Schaukelpferd

Ein rotes Schaukelpferd für das rote Projekt von Anne, das ich heute nochmal poste, weil ich finde, es sollte mehr Blogger*innen daran erfreuen! Also nicht wundern, dass bereits im November kommentiert wurde; ich habe den Beitrag einfach heute nochmal freuígeschaltet.

DND #33/2019

Weide im Vogelpark Niendorf

Jeden Donnerstag möchte Ghislana Bäume sehen, getreu dem Motto „Mein Freund, der Baum“; diesmal zeige ich deswegen Bäume aus dem Vogelpark in Niendorf . Der 70.000 m2 große Vogelpark liegt in einer malerischen Schilflandschaft in direkter Nähe zum Naturschutzgebiet Aalbeek-Niederung und zum Niendorfer Hafen. Es herrscht somit eine wunderschöne natürliche Atmosphere, in der man die vielen Vögel (der Vogelpark Niendorf beherbergt ca. 1000 Vögel und 250 Arten) beobachten kann.

Abgestorbener Baum als Dekoration im Vogelpark

DND #32/2018

Momentan blogge ich spärlich, das liegt zum einen an der knappen Zeit – Weihnachten steht vor der Tür, zum anderen am neuen WordPress, welches ich mir erst aneignen muss. Aber für den Naturdonnerstag schreibe ich wieder einen Beitrag: zum bevorstehenden Jahresende einen Sonnenuntergang im Kurpark von Bad Wörishofen.

Kräutergarten im Kurpark
k