DND #39/2019

Japanischer Schneeball

Letzte Woche die Clematis, heute ein Schneeball von meinem Balkon. Laut Etikett soll es ein Viburnum plicatum „Newport“ sein, doch er duftet nicht, sondern blüht nur eifrig. Normalerweise blühen Schneebälle im Frühjahr, und diese duften dann herrlich, doch bisher habe ich nichts gerochen, und ich vermute, dass das Etikett falsch angebracht war…Aber dennoch gefällt er mir sehr gut, und wenn er klein bleibt, ist es eine schöne Augenweide. Und für Ghislanas Naturdonnerstag eignet er sich auch wunderbar!

Ich sehe Rot #40

Knappe, rote Satinturnhosen

Vorhin war ich im schwedischen Bekleidungsgeschäft mit den zwei Buchstaben, und entdeckte beim Stöbern diesen Ständer mit Turnhosen.

Genau, Turnhosen wie ich sie in meiner Kindheit in den Siebzigern trug. Diese kurzen Hosen aus Satin waren lange verpönt; nun trägt die Jugend sie wieder.

Und da heute Anne rote Diinge sehen möchte, habe ich diese roten Höschen gleich für sie fotografiert. Nun urteilt selbst: wollte ihr alle wieder damit Fitness machen, oder ist dies nur ein Gag?

DND #38/2019

Blühende Clematis

Die Natur ist schon sehr weit, und nun kommt auch der dringend benötigte Regen. Ich freue mich zwar nicht darüber, meine Pflanzen aber um so mehr.

Dafür blühen und gedeihen sich prächtig; wie z.B. meine Clematis, die mich jeden Tag erfreut. Manchmal blüht sie sogar ein zweites Mal im Jahr – ich bin gespannt! Und jetzt bin ich gespannt auf die vielen anderen Beiträge beim Naturdonnerstag von Ghislana.

DND #37/2019

Blattläuse am Holunderstrauch

Letzten Donnerstag habe ich paussiert, weil es einfach zuviel war, neben den Ostervorbereitungen usw. auch noch zu bloggen. Doch heute habe ich wieder Gelegenheit dazu, und zeige gleich etwas natürliches für Ghislana, welches uns alle dieses Jahr bestimmt noch beschäftigen wird.

Auf meinem Balkon ist vor Jahren ein Holunder wild aufgegangen; und da es Glück bringt, einen solchen Strauch vor dem Fenster zu haben, ließ ich ihn wachsen. Leider wird jedes Jahr von vielen schwarzen Blattläusen bevölkert, und dieses Jahr ist es besonders schlimm (siehe Foto). Deswegen haben ich gestern Ackerschachtelhalmbrühe versprüht, und einen Großteil der Läuse mit feuchten Papiertüchern abgerieben. Ich hoffe, dass ich damit der Plage Herr werde, bevor die herrlichen Blüten erscheinen, und diese dann voller Läuse sind….

DND #36/2019

Blick über den Neckar

Heute war ein wunderbar sonniger Tag, und so beschloss ich am Abend nach dem Stammtisch noch einen Spaziergang am neckar zu machen. Allerdings nicht am Neckarufer in Neuenheim, sondern – ganz ungewohnt – auf der anderen Seite am Schurmanufer. Ist diese Aussicht nicht traumhaft? Mein Beitrag für Ghislanas Naturdonnerstag!

Blick auf eine Neckarinsel im Abendrot

DND #35/2019

Hanfpalme

Endlich ist es soweit, und wir dürfen wieder Naturaufnahmen für Ghislana zeigen. Da noch Monatsbeginn ist, zeige ich als erstes einen Baum. Eigentlich ist es eine Palme, nämlich eine winterharte chinesische Hanfpalme, welche ich im Botanischen Garten im Freien entdeckt habe.

Es gibt sehr viele Palmengewächse, sie sind sehr vielgestaltig, und ich hoffe, die richtige Bezeichnung gefunden zu haben. Falls sie falsch sein sollte, dürft ihr mich gerne korrigieren.

Ich sehe Rot#39

Am Wochenende fand bei uns in Heidelberg die diesjährige Bergfahrt der Oldtimerfreunde Heidelbergs statt. Bei bestem Wetter und guter Laune fuhren über 130 Fahrzeuge die Strecke zum Königstuhl hinauf. Von dort ging es durch den kleinen Odenwald nach Lobbach, wo beim Abschluss in der Manfred-Sauer-Stiftung die Siegerehrung stattfand.

Zuvor machten die Oldtimer in Heidelberg auf dem Uniplatz Station, wo die Zuschauer die alten Fahrzeuge wieder so richtig in Aktion erleben durften. Dies ist immer ein Spass für Groß und Klein, sowie für alle Fotofreunde; und heute auch für Anne mit ihrem roten Projekt!

Ich seh Rot #38/2019

Treppe mit aufgemalten roten Schachteln

Heute habe ich etwas Rotes gefunden, das trotz ansprechendem Äusserem nicht optimal ist, denn nur über diese Treppe gelangt man in das Verpackungsmuseum in der Heidelberger Fussgängerzone.

Leider ist es den Museumsbetreibern nicht möglich ihr Haus barrierefrei umzugestalten, und dabei sind die Ausstellungen sehr interessant, und würden mir gut gefallen….Naja, so gibt es eben nur die extravagante Treppe für Anne zu sehen.