Leben mit Büchern #51

Ostern ist vorbei, aber auf unseren Hüften und in unseren Schubladen lagert bestimmt noch etwas Hüftgold. Es ist aber zu lecker, die ganzen Naschereien aus Schokolade usw. Doch Schokolade schmeckt nicht nur an Ostern odern Weihnachten, sondern als „Seelentröster“ und „Kleiner-Hunger-Stiller“ zwischendurch. In Maßen genossen ist sie sogar gesund, doch wer isst sie schon „in Maßen“?

Buch über Schokolade

Deshalb hat sich Sandra Boynton dem Thema Schokolade schon 1984 gewidmet, und dies auf humoristische Art! Mein Beitrag für Kerkis Buchprojekt.

DND #8/2018

Rotkehlchen

Heute zum Naturdonnerstag ein paar Fotos aus Bad Wörishofen von einem kleinen. liebenswerten Gesellen: einem Rotkehlchen.

Rotkehlchen

Dieses saß vor einer Voliere, und stattet somit seinen exotischen Verwandten einen Besuch ab.

Rotkehlchen

Ich sehe Rot #28

Rotes Buch Dieses rote Buch habe ich am Samstag in einer Buchhandlung in der Heidelberger Fussgängerzone gesehen, und ich dachte mir, dass es prima zum roten Projekt von Anne passt.

Aktuell, und nach einer wahren Geschichte wurde dieser Thriller geschrieben – ein Menschenrechtsaktivist macht Druck auf Putin.

Klingt spannend, und würde auch zur Frau Kerkis Buchprojekt passen, aber das ist er erst wieder nächste Woche dran, und das Rot sprang mir so ins Gesicht, dass ich es gleich fotografieren musste.

 

 

DND #7/2018

Heute gibt es weitere Impressionen aus dem Wildpark im Knüll:

Wolf

Diesmal mit Fotos von den wilden Tieren: Wolf und Bär leben hier in gemeinsam in einem Gehege.

 Bär

Getrennt sind sie nur von den Besuchern durch Zäune, die auch elektrisch gesichert sind; man kommt sich vor wie im Jurassic Park 😉

Zaun

Weniger gefährlich und deswegen nur durch ein Holzgatter getrennt sind Büffel und Wildschweine…

Büffel

…dabei kann so ein Eber ganz schön Eindruck machen.

Eber

Doch gemeinsam mit seinen Sauen und den jungen Frischlingen, ist so eine Rotte ein herrliches Stück Natur für Ghislana.

Eber und Sauen

Leben mit Büchern #50

Lesezeichen in Katzenform Ich benutze sie eigentlich selten, aber sie sind auch zu schön zum Gebrauch: Lesezeichen in Katzenform.

Geschenkt bekommen habe ich sie ich sie von unsere lieben Frau Tonari, die mir damit eine große Freude gemacht hat.

Zeigen wollte ich sie damals, doch dann „pausierte“ das Projekt von Kerki, und so gerieten die Lesenzeichen in Vergessenheit.

Heute war ich auf der Suche nach einem Buch, dabei sind mir die wunderschönen Katzen ins Auge gefallen, und mein Beitrag war gefunden!

Sind sie nicht viel zu schade, um sie zu benutzen?

DND #6/2018

Immer wieder donnerstags möchte Ghislana Naturfotos sehen; diesmal nehme ich euch mit in den Wildpark im Knüll. Im Naturzentrum Wildpark Knüll im reizvollen Knüllgebirge können Besucher die heimische Tierwelt naturnah erleben.

Frischlinge

Im Wildpark befinden sich ca. 350 Tiere aus 40 verschiedenen Arten; einige laufen auch frei im Park umher.

Esel

Im Wildpark befindet sich auch eine Gemeinschaftsanlage für Braunbären und europäische Wölfe. In dieser einzigartigen Wohngemeinschaft leben zwei Braunbären und ein Wolfsrudel. Von einer Brücke aus kann man diese Tiere auf der Anlage sehr gut beobachten – aber heute zeige ich euch nur die harmlosen Tiere.

Esel

Ich sehe Rot #27

Gerbera Bei unserem Seminar in der Sauer-Stiftung stand in unserem Zimmer eine orange Gerbera in einer roten Filzvase. Schlicht, aber ein schöner Anblick und Effekt.

Bestimmt war eine Glasvase im Innern versteckt, damit die Gerbera Wasser bekommt; mir hat diese Kombination sehr gefallen.

Passend für das Projekt von Anne, leuchtend, und dennoch dezent ;). So kommt die Schönheit der Gerbera erst richtig zur Geltung.